Mario Ferrini & CeCe Rogers knacken mit «How Can I?» die Million

25.03.13

Es gibt sie noch, die transatlantischen Märchen in der Musikwelt. Und das von Mario Ferrini, dem Prattler House-Produzenten und DJ, geht so: Als der amerikanische House-Sänger CeCe Rogers – eine Legende der House Music* – einen neuen Song auf Facebook postet, fragt der 32-jährige Mario Ferrini um Promomaterial für seine Radiosendung «Ferrini Radio Show» nach. Aus dem Kontakt entwickelt sich mehr, und als Mario und sein Bruder Fabio Ferrini das Demo eines ihrer neuen Tracks an Rogers nach Cleveland/Ohio schicken, schreibt Rogers spontan die Lyrics dazu. Der Song «How Can I?» ist geboren – ein federnde Symbiose aus prickelndem Beat, eleganter Leichtigkeit und der warmen, mächtigen Soulstimme von CeCe Rogers. Yes, He Can, für einmal keine leere Floskel.


Video bringt Durchbruch

Schon im Januar und Februar 2013 werden der Song und der Videoclip, der in Italien gedreht worden ist, veröffentlicht und nach einem Monat knackt der Videoclip bereits die Million auf YouTube. Mittlerweile spielen auch MTV Schweiz, SRF Roboclip, Star TV und Radio Energy den Track, und natürlich auch Radio X 94,5 in Basel, wo Ferrini (bürgerlich: Mario Martellotta) die Sendung «Release» mitproduziert. Die internationalen Reaktionen auf «How Can I?» sind gut und machen Lust auf mehr von Ferrini & Rogers' Musikkollaboration. Der «Beginn einer wunderbaren Freundschaft» über den Atlantik hinweg ist ja schon mal formidabel in die Wege geleitet worden. Ein glücklicher Zufall oder eben auch: Schicksal.

Von London bis Basel

Von London bis Basel

Mario Ferrini hat schon als 14-jähriger zum ersten Mal aufgelegt, im Jugendtreff Splash in Liestal. Mittlerweile haben ihm seine Skills und seine Liebe zur House Music in die Clubs in London (Ministry Of Sound), Miami, Ibiza (Bora Bora), Italien, Lausanne (MAD) und Zürich (Street Parade) geführt. In Basel legt Mario als Resident im Noohn und in Zürich im 4. Akt auf. Und wenn er selber als Clubber in Basel unterwegs ist, dann mal im Noohn oder Volkshaus, im Metro oder in der Kaserne, im Acqua oder in der Kuppel.

 

von Pratteln bis Zürich

Sein Label Ferrini Records hat er vor vier Jahren in Pratteln gegründet. Er produziert für verschiedene Acts wie zum Beispiel die Basler Funkband The Monotones, als Mario Ferrini & Imblosion für Anna Rossinelli («I’m Sorry»), für Rocco Costa & Volkan Baydar und einige mehr.

 

Noch betreibt Mario Ferrini sein Label und seinen Job als House-DJ und -Producer nicht full time, aber das könnte sich mit der Aufmerksamkeit nach dem Track «How Can I?» bald ändern. Ferrini will versuchen, die Musik zu seinem Hauptjob zu machen. Zuerst steht aber der Besuch in der Telebar auf Telebasel an. Und dann der Club Gig mit CeCe Rogers in Italien. Buon viaggo!

 

*CeCe Rogers

*CeCe Rogers

Der amerikanische Sänger, Vocalist, Musiker und Produzent CeCe Rogers kam bereits 1987 in die House-Szene, als er den Track «Someday» von Marshall Jefferson mit seiner Stimme veredelte. «Someday» war der erste House Track überhaupt, der auf einem Major-Plattenlabel (Atlantic USA) erschien. Nicht nur deshalb gilt der in Cleveland/Ohio lebende Rogers als «King Of House». Seit 2007 betreibt Rogers mit Marshall Jefferson das Dance-Label USB Records.

 

CeCe Rogers & Mario Ferrini: «How Can I?»

(Ferrini Records/USB Records USA) ist am 14. Februar 2013 erschienen und über itunes und Beatport erhältlich; ebenso der Remix von Fabio Ferrini (14. März 2013). «How Can I?» ist auch der offizielle Song zu den Miss & Mister Nordwestschweiz-Wahlen 2013.

CeCe Rogers & Mario Ferrini: «How Can I?»

Mario Ferrini & CeCe Rogers knacken mit «How Can I?» die Million

Mario Ferrini auf Telebasel

Dienstag, 26. März 2013 in der Telebar auf Telebasel, 19:15 Uhr.
 

Live

29. März 2013  I-Curno, Capogiro Joyclub (mit CeCe Rogers)
6. April 2013   CH-Pratteln, Sprisse Club, Welcome To Ibiza
weitere Daten auf der Website von Ferrini Records

Seite drucken