RegioSoundCredit: Vor dem Basler Pop-Preis gibt es nochmals Popförderung für Basler Bands

RegioSoundCredit: Vor dem Basler Pop-Preis gibt es nochmals Popförderung für Basler Bands

31.10.17

(cf.) In einer Woche, am 8.11.2017, wird der Basler Pop-Preis 2017 im Atlantis Basel vergeben. Zuvor erhalten aber nochmals elf Bands aus der Region Produktionsbeiträge aus dem RegioSoundCredit (RSC) des RFV Basel. Das sind so viele wie nie zuvor in der 13-jährigen Geschichte des Wettbewerbs. Die unabhängige RSC-Fachjury hat an ihrer letzten Sitzung in diesem Jahr elf Bands mit Beiträgen von insgesamt 39 000 CHF unterstützt. Die Beiträge müssen projektbezogen eingesetzt werden.

Gleich drei Bands, die für den Basler Pop-Preis nominiert sind, erhalten Beiträge für aktuelle und anstehende Projekte (Audio Dope, Schammasch, We Invented Paris). Und dreimal wird elektronische Musik gefördert: Audio Dope, Meister Lampe und Stu. Erstmals wird der Basler Rapper Krime für sein erstes Solo-Album unterstützt. Die RSC-Gewinnerinnen und -Gewinner im Überblick:

Beiträge RSC 3/2017

Beiträge RSC 3/2017

Tourneen

We Invented Paris (Indie-Pop) sind bereits auf einer ausgedehnten Tournee durch die Nachbarländer, um ihr neues Album Catastrophe vorzustellen. Beitrag: 5 000 CHF.
Tourdaten hier. Plattenbesprechung hier.

 

Schammasch (Metal, im Bild) gehen mit der polnischen Metal-Band Batushka Anfang 2018 auf Europatour. Beitrag: 4 000 CHF.
Tourdaten hier. Plattenbesprechung hier.

 

Zatokrev (Metal) haben ihre Osteuropatournee gerade abgeschlossen und planen eine Split-LP sowie ein Musikvideo für 2018. Beitrag: 4 000 CHF für Tournee, Album und Musikvideo (kombiniert).
Tourdaten hier.

 

Gina Eté (Indie-Pop, Bild oben) startet am 2.11. im Sommercasino Basel ihre Tournee (CH,D, F, A). Die RFV-DemoClinic-Analog-Gewinnerin spielt am 8.11. ein Showcase (Gratis-Tickets) am Basler Pop-Preis im Atlantis. Beitrag: 4 000 CHF.
Tourdaten hier.

Harvey Rushmore & The Octopus (Psychedelic Rock/Surf) sind auf grosser Tournee durch Deutschland und die Schweiz. Beitrag: 2 000 CHF.
Tourdaten hier. Plattenbesprechung hier.

Tonträger

Tonträger

Audio Dope (Electronic) Das Debütalbum des jungen Electronic-Producers erscheint im Januar 2018 in Europa über Radicalis Music, Basel. Ein Musikvideo folgt in Kürze. Beitrag 5 000 CHF.
Portrait RFV-Website Basler Pop-Preis. Facebook.

 

Krime (HipHop) Der begnadete Basler Rapper Krime hat in diesen Tagen das Album Krime Time, sein Debüt als Solo-Rapper, veröffentlicht. Beitrag 4 000 CHF. Plattenbesprechung hier. Erstes Musikvideo des Albums ist «Überall deheim».
Facebook

 

Meister Lampe (Electronic/Beats, im Bild) Der Basler Producer Simon Selinger a.k.a. Meister Lampe gibt sein Debütalbum samt einem Musikvideo im Februar 2018 heraus. (Ein Album mit seinem musikalischen Partner Funky Notes ist bereits im März erschienen, hier). Beitrag: 3 000 CHF. Facebook.

 

Stu (Atari/8-Bit-Techno) Christian Studach a.k.a. Stu produziert Musik mit den Mitteln der elektronischen Steinzeit: Atari und 8-Bit-Chips sind die Stichwörter. Stu, Master in Musik-Technologie und Sound-Design, plant sein Album für Januar 2018. Beitrag 3 000 CHF. Website.

The Lombego Surfers (Garage Rock/Surf) Im April 2018 soll das zwölfte (!) Album der Basler Garage-Rock-Legende erscheinen, und zwar ziemlich genau am International Record Store Day (21.4.18). Sogar ein Musikvideo ist geplant; es wäre das allererste in der langen Geschichte der Basler Band. Beitrag 3 000 CHF.

Facebook.

 

The Night Is Still Young (Alternative Rock) Dieses Solo-Projekt des ex-Navel-Manns und Don't Kill The Beast-Musikers Marco Naef gibt es schon länger. Das handgemachte Debütalbum erscheint nun im Januar 2018 und heisst King Of The Bees. Beitrag 2 000 CHF.
Website.

 

Insgesamt waren gültige Bewerbungen von 22 Bands und Musikerinnen in der Höhe von 148 000 CHF eingegangen. Die gesprochenen Förderbeiträge entsprechen damit rund 26 % der angefragten. Das zeigt sicher: Die Jury hatte einmal mehr eine nicht sehr einfache Arbeit, vielen Dank dafür an dieser Stelle.

Seit 2004 fast 1 Million CHF Förderung

Der RSC des RFV Basel wird drei Mal jährlich ausgeschrieben und richtet sich an erfahrene Musikschaffende (Bands und Musikerinnen), die eine künstlerisch engagierte, fachkundige Tätigkeit im Bereich Popmusik nachweisen können, über ein professionelles Umfeld verfügen und die Musikszene der Region Basel mitprägen.

 

Der RSC ist der älteste Wettbewerb des RFV Basel. Seit 2004 sind insgesamt 233 Beiträge an Bands in der Höhe von total 997 000 CHF gesprochen worden. Seit 2017 gibt es das Reisestipendium für Songwriterinnen und Songwriter; seit 2010 sind Beiträge an Musikvideoproduktionen möglich und seit 2008 solche an Konzerttourneen.

 

Den grössten Anteil machen aber immer noch Produktionsbeiträge an Tonträger aus (CD, LP, EP, Digital). Seit 2014 werden auch rein digitale Tonträger unterstützt. Die Fachjury kann auch Beiträge für das «Künstlerische Schaffen» aussprechen, hat dies aber erst vier Mal getan: 

  • Gurd (Metal, 2008)
  • Kalles Kaviar (Reggae/Ska, 2013)
  • Black Tiger (HipHop, 2014) 
  • Fido Plays Zappa (Rock, 2017).

 

Nächster Bewerbungstermin RegioSoundCredit: 31. Januar 2018.

 

Bilder: zvg.

Seite drucken