Das war Resonate 2018 – die Bilder. Drei Basler Bands beweisen eindrücklich ihre Live-Qualität

Das war Resonate 2018 – die Bilder. Drei Basler Bands beweisen eindrücklich ihre Live-Qualität

28.05.18

Eine heisse Frühsommernacht – draussen, aber auch drinnen.

Die erste Ausgabe des neuen RFV-Fördertools Resonate ist am Freitag, 25. Mai 2018, im Atlantis Basel über die Bühne gerauscht. Drei Bands – Don’t Kill The Beast, La Nefera & Kaotik Trio und L’Arbre Bizarre (Bild oben) – hatte die unabhängige Fachjury für den Live-Abschluss des Förderwettbewerbs ausgewählt; gewonnen hatten die Bands also schon vor dem Live-Event. Und gerechtfertigt haben sie ihre Wahl in dieser Resonate-Nacht sehr eindrücklich.

 

Drei unterschiedliche Basler Bands in Top-Form

Don’t Kill The Beast (Bild ganz unten) um den Basler Musiker und Sänger David Blum eröffneten kurz nach 21 Uhr mit einem nur vordergründig zuckersüssen Indie-Pop-Set. Zwischen den Zeilen und vor allem mit ihrer vereinnahmenden Live-Präsenz samt melancholischer Power-Pop-Attitude hatte die Band das Publikum sofort in ihren Bann gezogen.

40 Minuten und eine Umbaupause später enterten La Nefera und ihre neue Band, Kaotik Trio (Bild) die Bühne. Die multitalentierte und engagierte Basler Rapperin, die im April noch am Zermatt Unplugged und wenige Tage später an der Palestine Music Expo in Ramallah im Westjordanland zu Gast gewesen war, lieferte ein hochenergetisches Live-Set mit vielen packenden Rhythmuswechseln ab. Um halb 12 Uhr nachts sorgte dann die Basler Post-Punk/Wave-Band L’Arbre Bizarre für die lauteste, rockigste und hypnotischste Show bei Resonate 2018.

 

Fazit: Drei Basler Bands in Top-Form, ein neugieriges, mehr als zufriedenes Publikum und ein RFV Basel, der allen Beteiligten herzlich danken möchte: Dem Atlantis-Team, den Partnern Radio X und Kulturbox, der GGG Basel für die Unterstützung, der eyeloveyou Werbeagentur Basel für das Konzertplakat, der Fachjury für ihre sorgfältige Arbeit und Auswahl, der Fotografin Flavia Schaub für ihre stimmungsvollen Live-Bilder – sowie allen Musikfans, den drei Bands und DJ Johny Holiday. Die Ticketeinnahmen des Abends gingen, zusätzlich zum Förderbeitrag von je 3 000 CHF, anteilmässig an die drei Bands und ihre weiteren Projekte.

Live ist die beste Währung – 2019 kommt Resonate zurück

Live ist die beste Währung – 2019 kommt Resonate zurück

Der RFV Basel will mit Resonate im aktuell vom Streaming dominierten Musikmarkt die immer noch zentrale Bedeutung der Live-Präsenz von Bands betonen. Live ist im Musikgeschäft für viele Bands die beste Währung. Don’t Kill The Beast, La Nefera & Kaotik Trio und L’Arbre Bizarre haben dies im Atlantis eindrücklich bewiesen. Jede auf ihre Art.

 

Resonate wird auch 2019 wieder auf dem Spielplan des RFV Basel stehen. Mehr dazu dann zu gegebener Zeit. (cf.)

 

 

Bilder: Flavia Schaub Photography für RFV Basel

Lunar Cypher Vol. 1 feat. La Nefera

Lunar Cypher Vol. 1 feat. La Nefera

Ein Hinweis noch zu einem internationalen Frauen-HipHop-Projekt mit La Nefera:

 

21.06.18 Basel, Kaschemme Basel, Lunar Cypher Album Releaseparty.


Lunar Cypher ist ein Kollektiv junger Künstlerinnen aus Europa, Süd- und Nordamerika. Das Album Lunar Cypher Vol. 1 erscheint am 29. Mai 2018 und ist das erste klingende Resultat dieser internationalen Community von Rapperinnen und talentierten Frauen aus dem HipHop-Bereich. An der Plattentaufe sind Rapperinnen aus verschiedenen Ländern am Start.

Live-Bilder vom Resonate 2018

Seite drucken