Draussen kalt, drinnen warm und nachdenklich: Drei Basler Bands gewinnen die RFV-DemoClinic Analog

Draussen kalt, drinnen warm und nachdenklich: Drei Basler Bands gewinnen die RFV-DemoClinic Analog

02.03.18

(cf.) Eine geballte Ladung spannender, frischer Musik ist am Donnerstag, 1. März 2018, im Sommercasino Basel an der RFV-DemoClinic Analog aufgetischt worden. Zwölf Bands aus der Region Basel haben der Live-Jury ihre Demo-Kompositionen vorgestellt und wichtiges Feedback abgeholt. Von melancholischem Indie-Pop (Rieux) oder Chamber-Folk (Yerna) über nachdenklichen Rap (Apophenia) oder Electro-Pop (Loria) bis zu country-angehauchtem Folk (Brandloch) oder deftig-komprimierten Stoner-Rock (Heavy Harvest) und Indie-Soul (Tiz) reichte die Reise durch das Soundspektrum. Draussen wars kalt, drinnen war die Grundstimmung der zwölf Songs eher warm und nachdenklich. Nach vier Stunden Musikmarathon und unzähligen Jury-Tipps und -Diskussionen fiel die Entscheidung um halb zwölf Uhr nachts schliesslich zugunsten von drei Basler Bands ganz unterschiedlicher Spielart. Insgesamt gab es 12 000 CHF an Popförderbeiträgen des RFV Basel zu gewinnen.

Zwei RFV-Coachings an zwei unterschiedliche Bands

Zwei RFV-Coachings an zwei unterschiedliche Bands

Das erste professionelle RFV-Coaching im Wert von 5 000 CHF ging an den souligen Jazz/Popsong «Emotional Landscape» der Basler Band Brainchild (Bild) um Antonin Queloz, der den ganzen Abend über weder seine Winterjacke noch seine am Rücken festgeschnallte Gitarrentasche ablegte.
Das zweite Coaching sprach die Jury der zehnköpfigen Basler Latin-Brass-Band Error 404 Band Not Found (Bild oben) zu. Kurliger Bandname, fetzige Musik: Der Partysong im besten Sinn – «Schmetterling» von Bandleader Victor Hege – überrascht mit Tempo, Dynamik, Breaks, den spanischen Texten der Rapperin La Nefera und Instrumenten wie Sousaphone, Trompeten, Saxophon, Percussion und Drums. Eine Sound-Melange mit sehr viel Potenzial, wie die Jury feststellte und auch honorierte. Ein RFV-Coaching mit einem professionellen Coach der eigenen Wahl dauert in der Regel ein Jahr.

Asbest holen Musikvideobeitrag für «Interstates»

Asbest holen Musikvideobeitrag für «Interstates»

Den Musikvideobeitrag von 2 000 CHF vergab die Jury an das Basler Post-Punk-Trio Asbest (Bild), das mit seinem Song «Interstates» von der gleichnamigen Debut-EP Jury und Publikum ordentlich durchrüttelte. Sängerin und Gitarristin Robyn Trachsel, Bassistin Judith Breitinger und der neue Drummer Jonas Häne (die übrigens alle auch das Souterrain Lärmfestival an diesem Wochenende in der Kaschemme Basel mitorganisieren) haben sich damit einen wichtigen finanziellen Beitrag gesichert, um ein Musikvideo zum Song «Interstates» zu drehen, der das Thema Transgender aus sehr persönlicher Sicht behandelt.

Live-Jury: Mit viel Know-how, Charme und Tipps

Live-Jury: Mit viel Know-how, Charme und Tipps

Ein grosser Dank geht an die ebenso hochkompetente wie unterhaltsame und charmante Live-Jury, die den Bands und Musikerinnen mit wertvollen Tipps zu Songwriting, Image, Produktion, Arrangement, Social Media und mehr versorgte. Mit Anna Rossinelli und Thomas Rechberger von den Lovebugs (und dem Alterna Recordings Tonstudio) waren gleich zwei ehemalige Teilnehmer des Eurovision Song Contests mit ihrem Know-how im Sommercasino Basel dabei, flankiert von SRF Virus- und SRF 3 «Sounds!»-Radiofrau Jacqueline Visentin sowie der seit zehn Jahren bewährten demoklinischen Kraft aus Köln, Linus Volkmann. Der Musikjournalist und Buchautor hat extra seine Lesereise durch Deutschland für den Abstecher nach Basel unterbrochen (Linus Volkmann ist ebenfalls zu Gast am m4music Festival & Conference in Zürich, 23. März).

 

Ein rundum spannender und unterhaltsamer Abend unter der freundlichen Fuchtel des langjährigen DemoClinic-Moderators Karl Rottweiler also – vielen Dank an alle Bands, Musikerinnen und Musiker und das Team des Sommercasino Basel. Die nächste DemoClinic findet im Herbst 2018 im Panda Basel statt. Dann geht es um digital produzierte Musik aus der Region Basel. Der RFV Basel freut sich auf eine weitere spannende Ausgabe der seit 2004 durchgeführten DemoClinic, die nun seit Herbst 2017 von Seline Kunz vom RFV geleitet wird.

 

Alle TeilnehmerInnen (alphabetisch)

  • Apophenia (Reinach)
  • Asbest (Basel)
  • Brainchild (Basel)
  • Brandloch (Niederdorf)
  • Error 404 Band Not Found (Basel)
  • Heavy Harvest (Basel)
  • Immigration Unit (Basel)
  • Loria (Laufen)
  • Moonpools (Basel)
  • Rieux (Basel)
  • Tiz (Basel)
  • Yerna (Basel)

 

Bilder: Christian Sommer.
 

Brainchild: «Emotional Landscape»

Error 404 Band Not Found: «Schmetterling»

Asbest: «Interstates»

Die zwölf Bands der RFV-DemoClinic Analog 2018: Rieux, Apophenia, Asbest, Tiz, Error 404 Band Not Found, Brandloch, Immigration Unit, Heavy Harvest, Moonpools, Yerna, Brainchild, Loria

Seite drucken