RFV Basel vergibt erstmals Reisestipendien – Gewinner RegioSoundCredit 2/2018

RFV Basel vergibt erstmals Reisestipendien – Gewinner RegioSoundCredit 2/2018

19.06.18

(cf.) Die zweite Juryrunde des RegioSoundCredit (RSC) des RFV Basel vergibt acht Produktionsbeiträge an Bands und je ein Reisestipendium an eine Musikerin und an einen Musiker aus der Region Basel. Ingesamt unterstützt die unabhängige Fachjury des RSC zehn Bewerbungen mit insgesamt 36 000 CHF.

 

Eingegangen waren 22 Dossiers von Bands und Musikerinnen mit einem Totalbetrag von 147 240 CHF. Lediglich 24,45 % der angefragten Fördergelder konnten im Rahmen des Budgets gesprochen werden; einige qualitativ hochstehende Dossiers erhielten einmal mehr leider keine Unterstützung, was der RFV Basel sehr bedauert.

Träume und Freiräume: Südafrika und Berlin sind eine Reise wert

Erstmals vergibt die RSC-Jury das neue Fördertool «Reisestipendium», das der RFV Basel vor einem Jahr eingeführt hat. Ziel des Reisestipendiums ist es, den kreativen Prozess und musikalische Recherchen der Songwriter/-innen von Basler Bands ausserhalb ihrer bekannten Umgebung nach individuellen Bedürfnissen zu ermöglichen. Das Reisestipendium ist als bewusste Stärkung der künstlerischen Freiheit gedacht und ergänzt im bestehenden Wettbewerb RSC die späteren Produktionsphasen für Alben, Musikvideos und Tourneen.

 

Der Basler Musiker und Songwriter Marlon McNeill (Combineharvester, Bild oben) erhält 4 000 CHF für musikalische Recherchen und Field Recordings auf seiner 30-tägigen Reise durch Südafrika, Lesotho, Botswana und Namibia. Die Idee zu dieser musikalischen Horizonterweiterung kam Marlon McNeill übrigens im Schlaf: «Ich wachte vor fünf Jahren aus dem Schlaf auf, mit einer Adresse im Kopf: Sinai Street.» Er recherchierte und fand heraus: «Die Sinai Street gibt es tatsächlich in Durban, Südafrika und Windhoek, Namibia.» McNeill, der für seine letztes Album mit Combineharvester bereits den Herkunftsort seiner Vorfahren bereist hatte (die Äusseren Hebriden, eine Inselgruppe vor Schottland), plant nun einen 2 300 Km langen Roadtrip zwischen Durban, Südafrika, und Windhoek, Namibia, wo jeweils eine Sinai Street existiert.

Das zweite Reisestipendium von 2 000 CHF geht an die Basler Musikerin und Songwriterin Anna Erhard (Serafyn, Bild), die bereits 2017 an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg studiert hat. Jetzt plant Anna Erhard einen längeren Aufenthalt in Berlin, verbunden mit musikalischen Kooperationen, der Erforschung der «kreativen Möglichkeiten, die mir diese Stadt bietet» und der Forcierung des Schreibprozess’ ausserhalb ihrer «vier Wände in Basel». Serafyn haben 2015 den Basler Pop-Preis gewonnen.

 

Übrigens, schöner Zufall: Combineharvester und Serafyn, deren Songwriter/-in nun auf Reise geht, teilten sich Anfang 2016 das RFV-«Video of the week».

... Asbest, Klaus Johann Grobe, Les Touristes, Scratches, Bleu Roi, Neo & Neo, MC Sam, Alma Negra

 ... Asbest, Klaus Johann Grobe, Les Touristes, Scratches, Bleu Roi, Neo & Neo, MC Sam, Alma Negra

Weiter unterstützt die RSC-Fachjury die geplanten Tonträger- und Tourneeproduktionen der Basler Rockband Asbest (Bild) und der Indie-Krautrock-Band Klaus Johann Grobe mit je 7 000 CHF. Beide Alben werden in den nächsten Monaten erscheinen und später auf Tournee vorgestellt werden. Ebenfalls einen Tonträger-Förderbeitrag erhält die Basler Bands Les Touristes (4 000 CHF), die von der Zürcher Agentur Gadget betreut wird. Ausserdem unterstützt werden die Tonträger von Scratches und Bleu Roi aus Basel (je 3 000 CHF), von Neo & Neo und dem Rapper MC Sam von Rapreflex (je 2 000 CHF). Schliesslich erhalten Alma Negra einen Tourneebeitrag von ebenfalls 2 000 CHF.

RegioSoundCredit: Über 1 Million CHF Popförderung an 250 Bands seit 2004

Der RegioSoundCredit (RSC) des RFV Basel wird drei Mal jährlich ausgeschrieben und richtet sich an erfahrene Musikschaffende (Bands und Musikerinnen), die eine künstlerisch engagierte, fachkundige Tätigkeit im Bereich Popmusik nachweisen können, über ein professionelles Umfeld verfügen und die Musikszene der Region Basel mitprägen. Die Beiträge zwischen 2 000 und 10 000 CHF werden von einer unabhängigen Fachjury gesprochen und müssen innert Frist projektbezogen eingesetzt werden. Der RSC hat seit der ersten Ausrichtung im Jahr 2004 über 1 Million CHF Popförderung an über 250 Bands und Musikerinnen in der Region Basel gesprochen.

 

Nächster Bewerbungstermin ist der 30. September 2018.

Merkblatt, Informationen, Online-Bewerbung
 

RegioSoundCredit-Beiträge 2/2018

Alma Negra – 2 000 CHF (Tournee)
Anna Erhard (Serafyn) – 2 000 CHF (Reisestipendium)
Asbest – 7 000 CHF (Tonträger und Tournee)
Bleu Roi – 3 000 CHF (Tonträger) 
Klaus Johann Grobe – 7 000 CHF (Tonträger, Musikvideo und Tournee)
Les Touristes – 4 000 CHF (Tonträger)
Marlon McNeill (Combineharvester) – 4 000 CHF (Reisestipendium) 
Neo & Neo – 2 000 CHF (Tonträger)
Sam MC – 2 000 CHF (Tonträger)
Scratches – 3000 CHF (Tonträger)

 

Alle Bilder: zvg.

Seite drucken