Coro-No! Popszene hilft sich selber mit Stream, Kulturklinik und mehr

Jede Krise ist auch eine … nein, bitte jetzt keinen platten Kalenderspruch. Denn die Krise trifft auch die regionale Musikszene sehr hart. Doch die Basler Szene sagt Coro-No! Und stemmt sich mit guten Ideen gegen das miese Virus. Profitieren können alle, denen eine lebendige Musik- und Kulturszene auch weiterhin wichtig ist. Ein Überblick mit regelmässigen Updates.

24/05/20  Doktor Fisch

Late-Night-Talk von Gärn gschee Kutlur am 28.5.2020 © Bajour 2020
Late-Night-Talk von Gärn gschee Kutlur am 28.5.2020 © Bajour 2020

Late-Night-Talk bei Gärn Gschee Kultur: Unser Nachtleben im Corona-Shutdown

Nicht nur die Basler Musikszene macht sich Sorgen um das fast tote Nachtleben, die inexistente Club-Kultur und die schmerzlich fehlende Live-Musik während des Corona-Shutdowns – und danch.

Am Donnerstag, 28.5. 20 Uhr gibts zu diesem brennenden Thema den Late-Night-Talk, stream in.

Mit

  • Katrin Grögel, Co-Leiterin Kultur Basel-Stadt
  • Jo Vergeat, Grossrätin Basel-Stadt, Kulturstadt Jetzt
  • Marlon McNeill, Musiker, Labelbetreiber
  • Luca Piazzalonga, Künstler, Kulturklinik, Hirscheneck Basel

Newcomer-Band Tension bei Telebasel: Solidarität ist wichtig

«Unsere Künstler gegen die Krise» heisst eine Serie von Streaming-Konzerten bei Telebasel. Zu Gast gewesen sind zuletzt die drei junge Musiker*innen Simona, Elin und Leon, die als Tension ein Set mit eigenen und Coversongs gegen die Corona-Krise gespielt haben. Schaut rein!

Weitere Auftritte reinziehen von Yaya, Skip, Anna Rossinelli, Laurin Buser, Nicole Bernegger … und Sarah Jane mit einer amtlichen Coverversion von Leonard Cohens «Halleluja» (ab 14:15).

Tension

25/05/2020

Sarah Jane

03/06/2020
Heavy Harvest © Ilenia Ballacchino 2018
Heavy Harvest © Ilenia Ballacchino 2018

Es wird laut: Heavy Harvest taufen ihr neues Album Iron Lung im Stream, 16.5.

Die Kulturklinik Basel streamt die Plattentaufe des Basler Noise-Trios Heavy Harvest auf Twitch via Website. Ohrenstöpsel raus und los gehts: Stream Of Doom! FB-Event.
Das Album dann in Kürze in der RFV-Review und bereits jetzt im Shop via Bandcamp.

Heavy Harvest

11/06/2020
Heavy Harvest © Ilenia Ballacchino 2018
Heavy Harvest © Ilenia Ballacchino 2018
Les Touristes © Anaïs Steiner 2019
Les Touristes © Anaïs Steiner 2019

Corona und kein Ende, vor allem für Live-Clubs – jetzt Atlantis und Parterre One supporten!

Das Atlantis Basel zum Beispiel ist alles andere als gesichert, allfällige Nothilfe des Bundes oder auch Kurzarbeit hin oder her. Unterstützt den legendären Basler Club auch in der Zukunft, die Kampagne läuft noch 6 Tage, rund 5 000 CHF fehlen noch.
Supporten und profitieren

Das gleiche gilt für das Parterre One Music Basel, das unter dem gleichen Dach wie das Atlantis arbeitet. Noch 9 Tage, gebt euch eine Ruck, damit es auch im Herbst/Winter weiter ruckt.
Supporten und profitieren

Fatima Moumouni & Laurin Buser im Live-Stream am 29.4. bei Gärn gschee Kultur

Gärn gschee Kultur: Live-Stream 29. April 20:15 Uhr mit Fatima Moumouni & Laurin Buser, auf der Facebook-Site des RFV Basel oder direkt bei Gärn gschee Kultur (während des Streams und auch danach kann dort Geld für die Musik bezahlt werden).
Powered by RFV Basel.
Mehr Live-Streams zum Reinziehen siehe unten.

Mit Songtiteln gegen die Corona-Krise: Die Aktion von Büro Spreng für die Basler Bandszene © 2020 Büro Spreng
Mit Songtiteln gegen die Corona-Krise: Die Aktion von Büro Spreng für die Basler Bandszene © 2020 Büro Spreng

The Show Must Go On! Aus Songtiteln werden Plakate gegen die Corona-Krise

Das Basler BÜRO SPRENG unterstützt mit der Plakat- und Postkarten-Aktion uneigennützig die arg gebeutelte Basler Popszene. Alle Plakte sind Unikate – also schnell auswählen und bestellen! Der RFV Basel unterstützt diese coole Idee und freut sich auf viele Spenden, die der Basler Bandszene zugute kommen.
www.rfv.ch/spreng

Tales Of Doom im Stream mit Echolot und DJ Doomzückerli, 2.5.

In Zusammenarbeit mit dem Humbug Basel geht die beliebte Musikreihe Tales Of Doom am 2. Mai in den Tales Of Stream bzw. den Stream Of Doom #1. Schaut rein; die diesjährigen Resonate-Gewinner Echolot präsentieren Neues und Bekanntes aus ihrem fantastisch rockenden Doom-Tiefseeerkundungen.
Stream Of Doom #1 am 2. Mai

Pittsburgh grüsst Basel: Ein Song von Sue Pedrazzi in Zeiten des globalen Virus’

«I Love You, Stay Away» – ein Song darüber, wie uns das globale Virus alltägliche Berührungen verunmöglicht; das Nachdenken darüber, worum es eigentlich geht in diesem Leben, aber nicht. Die Basler Musikerin Susan Pedrazzi hat in Basel bei den Rockbands Walross und Mother Razorblade gespielt, in ihrer neuen Heimat Pittsburgh/Pennsylvania spielt und singt sie in den Bands Sweat und Tiny Wars. Und hier nun ihr Song – teilen erwüscht.

Make Some Room – Electronic Relief in Switzerland (Cover)
Make Some Room – Electronic Relief in Switzerland (Cover)
Kulturklinik.ch, der Marktplatz © Kulturklinik 2020
Kulturklinik.ch, der Marktplatz © Kulturklinik 2020

Kulturklinik: Die Musikszene hilft sich selbst und bietet frischen Stoff

Auch Märkte sind verboten während der Corona-Krise. Aber der Online-Marktplatz der Basler Musikszene bietet täglich frische Ware an. Wer eine LP von Francesco Panettone, Sons Of Morpheus, eine CD von Quintessenz oder Blindzeile, ein Silikon-Klitorismodell, ein Mono-Shirt oder einen Soli-Stoffbeutel bei der Kulturklinik online kauft, unterstützt die einzelnen Anbieter*innen sehr direkt. Also nichts wie los auf den Marktplatz! Hier gibts täglich Stoff.

Wer selber etwas verkaufen möchte, tut das hier.

Das Coronovirus setzt auch Clubs und Bands schachmatt. Und das wird noch eine Weile so bleiben. Bereits haben Basler Festivals wie das Bscene, das Pärkli-Jam oder das Imagine die 2020-Ausgabe absagen müssen. Die Basler Musik- und Medienszene bietet nun kleine Alternativen zum echten Live-Erlebnis im Club oder draussen: Stream ist das neue Live.

Also: Mal wieder mehr Musik von Basler Bands hören. Kein Lokalpatriotismus, sondern ein Fokus auf das, was in unserer nächsten Nähe das ganze Jahr über zum Klingen gebracht wird. Hier nun einige wenige neue Initiativen, die den Lockdown der Musikszene etwas abfedern helfen.

Wer selber mit seiner*ihrer Idee online geht (Live-Stream, Performance, Austausch, Onlineshops etc.), kann dies dem RFV Basel per E-Mail melden, wir updaten hier:

Make Some Room – Electronic Relief in Switzerland: Der Sampler ist da!
Elektronische Selbsthilfe: Eine eindrückliche Antwort der Electronic- und Clubszene der Schweiz auf die Corona-Krise ist dieser 131 Tracks starke Compilation.

Schmiir – Live-Streams von Basler Kultur- und Musikschaffenden mit Postkonto
Ob eine Lesung mit Schauspieler Urs Bosshardt, ein Set von Hank & Burt oder ein Live-Set von Pink Pedrazzi: D’Schmiir, die Basler Subversiv-Rocker, streamen auf ihrem Facebook-Kanal, reinschauen und Einzahlungsschein ausfüllen!

MyStageYourStage im Annex Basel streamt wöchentlich Konzerte …
… und auch mehr (Comedy, DJ, Musiker*innen unplugged, Schreibende etc.). Den Anfang hat Soundclinic-Gewinnerin Rhea König mit Marco Faseth an der Gitarre gemacht (Samstag, 4. April). Schaut rein! Und bewerbt euch bei Interesse, selber von der Bühne ins Internet rauszuperformen (Mailadresse hier oder im FB-Beschrieb).

Kaschemme Basel ist Teil des Streaming-Kanals Rochade – kauf Soli-Tickets!
Auf Rochade wird am 3.4. (Tag der eigentlichen Plattentaufe) um 20 Uhr das «20 Joor Kalles Kaviar»-Konzert von 2016 gesendet. Ab 22 Uhr dann das neue Album mit den Musikern.
Übrigens: Soli-Tickets können jederzeit auf der Website der Kaschemme gekauft werden, ganz so, als wären es Tickets für Live-Shows. Die Unterstützung geht an die Bands, Techniker*innen und auch an die Kaschemme selber! Und: Die Uptown-Jahreskarte und mehr sichert die Zukunft, nicht nur deine.

The Flore Corona Sessions
11. April: 11. April: «Flore Corona Session» mit Song Yi Jeon & Iannis Obiols.
21. März: Auch das Flore im Kleinbasel hat ein Live-Konzert gestreamt. «Flore Corona Session» mit Pio Trio. Jazz mit Hustenansage.
28. März: Session 2 mit Daniel McAlavey and Martin Wyss

Bajour.ch / Gärn gschee Kultur mit Konzerten im Stream und Online-Bezahlfunktion

Nächster Termin: direkt auf dem FB-Kanal des RFV Basel oder hier.

War schon: 22. April, Guy Mandon Plattentaufe. 15. April: Nicole Bernegger. 8. April: Anna Aaron. 1. April: Naim. 25.3. Evelinn Trouble. 18. März: Manuel Gagneux. Powered by RFV Basel, Treffpunkt oder auf Facebook.

Worum gehts?
Bitte nicht … wieder so ein verwackelter Smartphone-Live-Stream aus 15 Metern Entfernung, der klingt wie der altersschwache Saftmixer des Nachbarn? – Nein! Soundqualität fast wie im Club, gestreamt auf Facebook und YouTube – und in der ersten Ausgabe vom 18. März mit von Zeal & Ardor: 2 900 Hörer*innen online dabei, über 3 000 CHF gespendet. Gärn gschee Kultur bringt Live-Musik in die Stube.

Der Clou: Statt des Ticketpreises für den Eintritt kann online und live ein Betrag abgedrückt werden. Der Erlös geht an die auftretenden Musiker*innen als Gage oder als Spende an ein Projekt (wie die Kulturklinik bei Manuel Gagneux’ Show).

Radio X 94,5: BSounds spielt die Isolation Demos der Basler Musikszene

Ab Montag, 23. März, 21 Uhr, 1 Stunde. Was bisher von Basler Bands aus der Isolation bis ins Radiostudio auf dem Dreispitz vorgedrungen ist: Heizöfelii, Luke Le Loup, The Lombego Surfers und mehr, hier!

Teil 2 der Isolation-Demos ist online, reinhören. Mit Harvery Rushmore & The Octopus, Anna Rossinelli, Dennerclan, Missling, Legion Seven, Blindzeile u.a.m.

Bands: Für die dritte Ausgabe in einer Woche sucht Radio X weiter nach Demos. Schickt Ungemischtes an diese Mailadresse.

Radio RFV und noch mehr Sound aus Basel

Die Welt ist gross, The Sound Of Basel ist grösser. Der RFV Basel kuratiert Playlists auf mx3, Spotify und YouTube: Alle Kanäle gibt es über The Sound Of Basel. Wichtig: Gerade mx3 entschädigt die Urheber*innen der Musik sehr korrekt. Jeder Play klingt gut und gibt Münz.
www.rfv.ch/sound