Der Basler Pop-Preis ist zurück – jetzt Vorschläge einreichen!

Der Basler Pop-Preis wird nach der Pause im RFV-Jubiläumsjahr 2019 nun am 19. November zum elften Mal verliehen – und danach alle zwei Jahre. Was neu ist und was bei der wichtigsten Auszeichnung der Nordwestschweizer Popmusikszene gleich bleibt – hier der Überblick. Ab sofort nimmt der RFV Basel Vorschläge für den*die Preisträger*in 2020 entgegen, und zwar von allen Musikfans!

28/09/20  Claudia Jogschies und Chrigel Fisch

Am 19.11. wird der Basler Pop-Preis endlich wieder vergeben. Zwei Jahre ist es her, dass die Auszeichnung vom RFV Basel zuletzt verliehen worden ist. Danach unterzog der Verein seine Spitzenförderung einer Frischzellenkur.

Die wichtigsten Neuerungen auf einen Blick

  • Alle Musikinteressierten dürfen Vorschläge für den Basler Pop-Preis machen: www.rfv.ch/top3
  • Preisgelder werden erhöht: Der*die Basler Pop-Preisgewinner*in erhält neu 20 000 CHF (bisher 15 000 CHF).
  • Auch die weiteren Nominierungen sind mit je 4 000 CHF dotiert.
  • Der Anerkennungspreis wird exklusiv von den RFV-Mitgliedern vergeben. Er ist mit 6 000 CHF dotiert (bisher 5 000 CHF).
  • Neuer Förderpreis «Spotlight», dotiert mit 2 000 CHF.

Neues Auswahlverfahren: Musikfans schlagen der Fachjury ihre Favorit*innen vor

Kern des neuen Konzepts ist das überarbeitete Auswahlverfahren: Bis am Freitag, 9. Oktober, können alle Musikfans auf der Website des RFV Basel bis zu drei Vorschläge abgeben, welche Bands oder Musiker*innen zu den Aushängeschildern der regionalen Pop-Szene gehören und für den Basler Pop-Preis nominiert werden sollen.

***Jetzt vorschlagen: Deine Top 3 für den Basler Pop-Preis 2020 (Onlineformular)***

RFV Basel überprüft Leistungsausweise
Alle Vorschläge werden von der Geschäftsstelle des RFV Basel eingehend geprüft: Sind die formalen Voraussetzungen (gemäss dem neuen Reglement), wie etwa Szenezugehörigkeit, mehrjährige professionelle Aktivität, Veröffentlichungen und Live-Erfahrung erfüllt? Denn im Sinne der Spitzenförderung kommen nur Bands und Musiker*innen infrage, die bereits einen beachtlichen Leistungsausweis mitbringen.

Entscheid durch unabhängige Fachjury

Alle vorgeschlagenen Bands und Musiker*innen, die die formalen Voraussetzungen erfüllen, werden der unabhängigen Fachjury weitergeleitet. Diese nimmt zunächst eine Vorselektion vor und ermittelt die vier Nominierten, die der Öffentlichkeit rund zwei Wochen vor der Preisverleihung bekannt gegeben werden. Wer schliesslich mit dem Basler Pop-Preis 2020 ausgezeichnet wird, entscheidet die Fachjury an ihrer Sitzung unmittelbar am Tag der Verleihung am 19. November.

Wie bisher ist das unabhängige Gremium auch in 2020 mit renommierten Expert*innen und Branchenkenner*innen besetzt:

  • James Gruntz (Musiker, Songwriter, Produzent und selbst Basler Pop-Preis-Träger; Basel/Biel),
  • Marion Meier (ehem. Programmleiterin Zürich Openair; Vorstand Helvetiarockt, Zürich),
  • Tim Renner (Musikproduzent und Labelbetreiber, Autor, alt Berliner Staatssekretär für Kultur, Berlin),
  • Bettina Schelker (Musikerin, Labelbetreiberin und RFV-Anerkennungspreisträgerin; Oberwil, BL),
  • Alfonso Siegrist (Mitinhaber, Programmleiter und Booker der Zürcher Clubs Mascotte und Plaza; Zürich).

Höhere Preisgelder und neuer Vergabeturnus

Mit dem Pausieren des Basler Pop-Preises traf der RFV Basel bereits 2019 eine erste wegweisende Entscheidung: Die Auszeichnung und gleichzeitige Spitzenförderung wird ab 2020 nur noch alle zwei Jahre vergeben. Dies bietet dem Verein die Möglichkeit, seine Spitzenförderung zielgerichteter und nachhaltiger aufzustellen. So wird die Preissumme für den*die Gewinner*in des Basler Pop-Preises auf 20 000 CHF erhöht und auch die weiteren Nominierungen können mit je 4 000 CHF dotiert werden.

Damit entspricht der RFV Basel einem lange gehegten Wunsch. Logisch, denn wer als Band oder Musiker*in einen derart beachtlichen Leistungsausweis vorweisen kann, dass es für eine Nominierung reicht, gehört natürlich zur Spitze und soll auch entsprechend gefördert werden!

Vergabe Anerkennungspreis und Förderpreis «Spotlight» exklusiv durch RFV-Mitglieder
Im Rahmen des Basler Pop-Preises wird seit 2014 auch der Anerkennungspreis des RFV Basel an Musiker*innen vergeben, die die Szene bereits seit über 25 Jahren prägen. Hieran hält der Verein weiterhin fest und stärkt die Mitbestimmung durch seine Mitglieder, die exklusiv vorschlagen und anhand der Anzahl Nennungen entscheiden dürfen, wer den mit neu 6 000 CHF dotierten Preis erhalten soll.

Die Kriterien für den Anerkennungspreis bleiben gleich. Der Preis wird verliehen an eine*n Musiker*in aus der Region Basel, der*die

  • seit mindestens 25 Jahren kontinuierlich professionell musikalisch arbeitet (alle Stile der Popmusik),
  • hohe künstlerische Qualität und grosse Relevanz für die regionale Szene ausweist,
  • heute noch stark präsent ist und mit Auftritten und Veröffentlichungen in Erscheinung tritt.

«Spotlight» leuchtet in den Hintergrund des Musikgeschäfts
Neu eingeführt wird der Förderpreis «Spotlight», für den ebenfalls exklusiv die Vereinsmitglieder vorschlagen und entscheiden können. Ganz dem Namen entsprechend wird hiermit die Aufmerksamkeit gerichtet auf Vertreter*innen der Basler Popmusikszene, die sich oftmals im Hintergrund auf professionelle Art und Weise dem Ziel widmen, die regionale Szene voranzubringen, sie zu stärken und zu vernetzen. Dotiert ist diese Auszeichnung mit einem Beitrag von 2 000 CHF.

Preisverleihung am 19.11. ohne grosses Event

Gern hätte der RFV Basel den neu konzipierten Basler Pop-Preis 2020 mit einem entsprechenden Event umrahmt. Die aktuelle Situation rund um das Coronavirus macht dem jedoch leider einen Strich durch die Rechnung. Daher haben der Vorstand und das Team der Geschäftsstelle entschieden, die Verleihung im kleinen Rahmen mit den Nominierten durchzuführen. Die Hoffnung ist gross, dass es beim nächsten Mal wieder einen würdigen Event geben wird und die vielfältige und lebendige Popmusikszene der Region Basel gebührend gefeiert werden kann.

Weitere Informationen zum Basler Pop-Preis

Du hast weitere Fragen? Mehr Infos zum neuen Reglement, zur Fachjury, ein FAQ und die Ansprechpersonen zum Basler Pop-Preis findest du hier.