Video of the week: «Geil Wids Machsch» von Güschä

Regie und Produktion: Nico Schmied.

12/05/20  Doktor Fisch

Güschä – mehr als nur ein weiterer dieser runden, einprägsamen Berner Nicknames (den anderen Berner Namen mit «ä» am Schluss und «G» am Anfang sagen wir jetzt sicher nicht). Catchy sind sie natürlich alleweil, diese umlautreichen, gaumenfüllenden Zweisilber. Wie Cuche, aber Güschä! Auso dä, Güschä was geit?

Eine Menge. Güschä ist Marco Gurtner, Slam Poet Champ, Musiker, Musikpromoter, Lebemann, Podcaster, stilbewusst schüchterne Rampensau und nicht zu vergessen: der Mann am Kranhaken und Moderations-Mic bei «25 Jahre RFV Basel» in der in Fahrbar Münchenstein. Und jetzt sogar: Popstar home alone!

Nicht ganz. Die Corona-Komplettabsperrung im Musicbiz hat Güschä mit seinem Recording-Partner in crime – Philippe Laffer vom den Alterna Recording Studios Basel – sehr sinn- und stilvoll genutzt, um seinen ersten Solo-Track «Geil Wids Machsch» feat. Knackeboul einzutüten (die Lockdown-Homestory dazu gibts hier).

Rosa bringt etwas Porn in die Stube
Lockdown ist natürlich blöd für Gäste, also haben die Gäste und Musiker ihre Parts aus der Cloud in den Track runtergeschüttelt: Knackeboul, Guy Mandon, Mathias Schenk und Jan Dintheer. Resultat: La vie en rose, et aussi graisse synth-pop à la mode des 80s!

Das Intro hört sich ein wenig an wie «Cambodia» von Kim Wilde, die neblig-rosa Belechtung bringt ein bisschen Porn in die Stube und die Motivations-Coaching-Texte für geile Loser wie uns geben Mut und überhaupt … Lass dir nichts sagen! Lass die Leute doch reden! Es geht hier um fucking riile Gefühle! Geil Wids Machsch! So haucht Güschä uns doch noch ein wenig Sinn und Leben ein in diesem grossen Wartesaal. Merci Güschä!

Pop braucht People! People brauchen Pop!
Güschäs erster Track ist seit dem 1. Mai 2020 draussen und der Videoclip dreht nun auch in der Cloud. Live kommt hoffentlich bald. Denn elend ists auf Dauer in den eignen vier Wänden oder den gestreamten vier Wänden anderer. Pop braucht People! People brauchen Pop!

Auso dä, hier nun, direkt aus Quarantänia, Vorhang auf im praktischen Insta-Quadratformat für «Geil Wids Machsch»! Viel Spass mit Güschä.

Youtube Video
Güschä: «Geil Wids Machsch» feat. Knackeboul (Musikvideo)

Güschä

11/05/2020
Güschä © 2020 Nico Schmied, Videostill RFV Basel
Güschä © 2020 Nico Schmied, Videostill RFV Basel