Sprechstunde

Der RFV Basel bietet Bands, Musiker*innen, Veranstalter*innen wie auch der Verwaltung ein kostenloses Beratungsangebot an (Sprechstunde). Das Angebot kann von jedem*jeder unabhängig von einer Mitgliedschaft im RFV Basel in Anspruch genommen werden.

Die Beratung wird im Auftrag des RFV Basel betreut von einem Team aus Musik-Expert*innen mit langjähriger und vielfältiger Erfahrung im Musikbusiness. Ihre jeweiligen Themenschwerpunkte und ihr spezifisches Know-how sind nachfolgend aufgelistet. Je nach Beratungsthema können die Expert*innen direkt kontaktiert werden. Bei Unklarheiten hilft die RFV-Fachleiterin Sprechstunde, Seline Kunz, weiter.

Die Beratung von Veranstalter*innen, Business und Verwaltung wird durch die Geschäftsstelle direkt übernommen. Kontakt zur RFV Basel Geschäftsstelle.

Übrigens finden Bands und Musiker*innen auf viele Fragen des Musikgeschäfts bereits Antworten in unserem online verfügbaren Bandmanual «Rockproof 2.017 – Alles für Deine Band».

Fachleiterin Sprechstunde

Seline Kunz

Seline Kunz
Seline Kunz 2018 © Anaïs Steiner

Beratung seline@rfv.ch

Seline Kunz hat an der Universität Basel Pädagogik, Geschlechterforschung und Englisch studiert. Bis sie im Herbst 2017 zum RFV stiess, hat sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Bildungswissenschaften der Uni Basel gearbeitet. Im Rahmen ihrer Anstellung an der Uni hat sie sich auf Geschlecht und Geschlechterverhältnisse in Jugendforschung und Pädagogik spezialisiert und hat in diesem Themenbereich Seminare konzipiert, durchgeführt und Qualifikationsarbeiten von Studierenden betreut.

Musikalisch ist sie seit 2009 als Singer-Songwriterin Lena Fennell unterwegs und schreibt Musik, die als melancholischer Indie-Pop oder Slow Core bezeichnet werden könnte. Bisher hat sie zwei Tonträger (Seeker, 2015; Nauticus, 2011) und eine Single (Harvest, 2012) veröffentlicht, hat diverse Konzerte mit Band und solo gespielt und war Teil unterschiedlicher Kollaborationen und Featurings. Aktuell arbeitet sie an neuem Songmaterial sowie an der Musik für eine Tanz-/Theater-Performance.

Von 2014 bis 2017 war sie im Vorstand von Helvetiarockt, für den Bereich Genderbildung verantwortlich. Von 2016 bis 2018 war sie Teil der Programmjury des Bscene Clubfestivals.

Beim RFV Basel betreut sie den Newcomer-Bereich wie u.a. die RFV-DemoClinic, die Coachings und das Education-Projekt «... macht Schule». Sie ist verantwortlich für das Live-Fördergefäss Resonate, ist im regionalen und nationalen Networking aktiv und ist Stellvertreterin der RFV-Geschäftsleitung. Beim RFV Basel bringt sie ihr Know-how für Diversität und Geschlechtergerechtigkeit in unterschiedlichen Formen ein und hat u.a. die «Vorstudie zum Frauenanteil in Basler Bands», die im August 2018 veröffentlicht wurde, lanciert und in Zusammenarbeit mit Partner*innen durchgeführt.

Schwerpunkte:

Als Verantwortliche der RFV-Sprechstunde bietet sie neben den externen RFV-Berater*innen ein zusätzliches, niederschwelliges Beratungsangebot an. Dabei geht es weniger um klassische Businessplanung, sondern um ein individuelles Coaching: Musiker*innen dabei zu unterstützen, ihren Platz in der Welt des Musikschaffens zu finden und sich wohl darin zu fühlen.

Zudem übernimmt sie eine Triage-Funktion und leitet Musiker*innen an die passenden Berater*innen oder externe Beratungsstellen weiter.

  • Individuelle Stärken und Potentiale erkennen und nutzen
  • Den eigenen Stil finden, Authentizität pflegen
  • Alle Themen rund um Gleichstellung und Diversität
  • Kreative Arbeitsprozesse individuell gestalten und strukturieren
  • Umgang mit Herausforderungen im Musikbusiness und -schaffen:
    • Gighangover und Bühnenangst
    • Schreibblockaden
    • Medien und Öffentlichkeit
    • Konkurrenzdruck
    • Psychische Gesundheit
    • u.v.m.

RFV Berater*innen

Flavian Graber

Flavian Graber
Flavian Graber © 2015

Beratung flavian@rfv.ch

Flavian Graber hat Popmusic-Design an der University of Popular Music and Music Business in Mannheim studiert und ist seit 2003 aktiver Teil der Basler Musiklandschaft. Er ist seit 2010 als hauptberuflicher Songwriter und Musiker mit seiner Band We Invented Paris europaweit unterwegs und betreibt seit 2011 die Musikagentur SpectacularSpectacular. In den Jahren hat er über 500 Konzerte gespielt (Headliner Tourneen und Festivals wie das Southside, Hurricane, Rollingstone-Weekender, Deichbrand etc.) und mehrere Alben aufgenommen, veröffentlicht und vermarktet. 2012 gewann er mit We Invented Paris den Publikumspreis des Basler Pop-Preis.

Flavian weiss einerseits, was es bedeutet, ein DIY-Künstler zu sein und verfügt andererseits über viel Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Partner*innen im Musikbusiness.

Schwerpunkte

  • Allgemeine Beratung für die Genres Indie, Pop, Alternative, Folk, Electro, HipHop
  • Band-Management
  • Booking, Schweiz und Europa
  • Label-, Verlags- und Managementverträge, SUISA
  • Strategische Karriereplanung (Zielgruppenanalyse: Wer hört meine Musik und wie erreiche ich diese Menschen?)
  • Produktion Tonträger (Studio- und Produzentenwahl)
  • Promotion
  • A&R Arbeit (Songwriting Feedback, Songauswahl, Image)
  • DIY (Do-It-Yourself), Eigenvertrieb
  • Tour-Management
  • Popförderung: Finanzierungshilfe, Dossier-Aufbereitung
  • Marketing (inkl. Onlinemarketing, Social Media, Remarketing)

Michael Hediger

Michael Hediger
Michael Hediger © 2015

Beratung michael@rfv.ch

Michael «Hede» Hediger ist seit 1987 Betreiber des Plattenlabels Lux Noise Records¹ und des Musikverlags Lux Noise Productions. Gleichzeitig hat er grosse Erfahrung als Booker und Promoter (KiFF Aaarau, bis 1996, Hirscheneck Basel, bis 2001) und Tournee- und Club-Tontechniker. Er hat in verschiedenen Rockbands Schlagzeug gespielt (HellMute, Zamarro, Dogs Bollocks, Vibes), viele Tonträger aufgenommen und international auf Tournee gegangen. Mit Zamarro hat er zwei Alben bei der Produzentenlegende Jack Endino in Seattle, USA, aufgenommen. Immer wieder ist Michael Hediger auch als freier Tontechniker für Film- und TV-Produktionen tätig. Er arbeitet zudem im Restaurant und im Konzertlokal des Hirscheneck Basel und ist mit der US-Band Duel international als Soundengineer unterwegs.

Sein grosses Fachwissen in fast allen Bereichen des Musikbusiness kommt vor allem – aber längst nicht nur – Bands aus den Bereichen des Rocks, Punks und Metals zugute.

Schwerpunkte

  • Allgemeine Beratung für die Genres Rock, Punk, Metal, Alternative
  • Label- und DIY-Arbeit (Do-It-Yourself)
  • Label-, Verlags- und Managementverträge, SUISA
  • Vertrieb physische Produkte (national und international)
  • Vertrieb digital, weltweit
  • Promotion und Medienarbeit (national und international)
  • Produktion Tonträger
  • DIY- und Low-Budget-Produktion
  • Demo Preproduction, Studio- und Produzentenwahl
  • Herstellung und Vertrieb Merchandise
  • Booking und Tourneemanagement, Schweiz und Europa
  • Tontechnik
  • Administration


¹ Seit 2010 wird Lux Noise Records als Kollektiv-Label mit Sitz in Basel geführt und hat 2013 den BusinessSupport des RFV Basel gewonnen. Veröffentlicht wurden bisher Releases (LP, CD, 7inch, 10inch, digital) von: Bitch Queens, Gloria Volt, The Vibes, R-A-M-S, Baby Jail, Wolf Wolf, The Jimmy Miller Incident, Mother Razorblade, Dogs Bollocks und Zamarro.

 

Jennifer Jans

Jennifer Jans

Beratung jennifer@rfv.ch

Jennifer Jans ist Musikerin und studierte Kulturmanagerin. Bei der Audiopool GmbH konnte sie langjährige Erfahrungen im Bereich Eventtechnik sammeln – ebenso im Veranstaltungs- und Live-Ressort als Assistentin in den Bereichen PR & Booking in der Kuppel Basel. Seit 2012 hatte Jennifer Jans in der Kuppel die Projektleitung der Reihe Mitten In Der Woche inne (Musiker*innen- und Musikfan-Treffpunkt der Musikszene der Region Basel); nach dem Abriss der Kuppel ist MIDW in der Kaserne Basel zuhause. Beim Basler BScene Clubfestival war sie lange Zeit für die Programmation und das Präsidium zuständig. Im August 2015 hat sie zudem die Co-Leitung des B-Sides Festivals in Luzern übernommen.

Als engagierte Musikschaffende besitzt sie in Basel und schweizweit ein grosses Netzwerk, das dank ihren früheren Erfahrungen mit ihren ersten Bands Mañana und Loft auch andere Länder Europas einschliesst. Jennifer Jans ist leitendes Mitglied des Indie-Labels PlusPlus Records¹ und als Musikerin heute mit ihrem Projekt Bleu Roi und der Band Static Frames unterwegs. Mit Bleu Roi war sie 2014 und 2016 für den Basler Pop-Preis nominiert.

Schwerpunkte

  • Allgemeine Beratung für die Genres Indie, Synth-Pop, Pop, Singer-Songwriter, Folk
  • Allgemeine Planung und Zeitmanagement
  • Öffentliches Auftreten und Bühnenshow
  • Marketing und Image
  • Medienarbeit
  • Social Media
  • Popförderung: Finanzierungshilfe, Dossier-Aufbereitung
  • DIY- und Low-Budget-Produktion
  • Veranstaltungs- und Event-Management
  • Instrumentenkauf und Reparaturanlaufstellen
  • Administration

¹ PlusPlus Records betreute bzw. betreut Bands wie The Amber Unit, Bleu Roi, LaFayette, We Loyal, Octanone, Cloudride oder Glaze.

Rudy Kink

Rudy Kink
Rudy Kink © Seline Kunz 2019

Beratung rudy@rfv.ch

Rudy Kink hat in diversen Bands aus der Region Basel bereits über 300 Konzerte in 18 Ländern gespielt. Als Tontechniker, Stagehand oder Tourmanager ist er unter anderem mit Bands wie Zeal & Ardor oder The Dues unterwegs, arbeitet als Freischaffender in der Konzertfabrik Z 7 in Pratteln und veranstaltet dort das Fuzz Jam Festival.

Seit 2015 ist Rudy Kink als Schlagzeuger mit dem Power-Rocktrio Sons Of Morpheus unterwegs, betreibt das Plattenlabel und Basler Musikagentur Sixteentimes Music¹ und ist dort als Booker, Promoter und Artist Manager tätig.

Schwerpunkte

  • Tourmanagement
  • Veranstaltungstechnik
  • Musikschaffende als selbstständig Erwerbende
  • Labelarbeit
  • Vertrieb physisch und digital
  • Marketing und Promotion Releases
  • Marketing und Promotion Veranstaltungen
  • Produktion Tonträger und Merchandise
  • Studio- und Tontechnik

¹ Das Label Sixteentimes Music arbeitet mit Bands wie Deville, Sons Of Morpheus, Echolot, Missling, Rich Kid Blue, Yerna, Tyrannosaurus Globi, Glaston, Mono Mojo oder Dick Laurent.

Seline Kunz

Seline Kunz
Seline Kunz 2018 © Anaïs Steiner

Beratung seline@rfv.ch

Seline Kunz hat an der Universität Basel Pädagogik, Geschlechterforschung und Englisch studiert. Bis sie im Herbst 2017 zum RFV stiess, hat sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Bildungswissenschaften der Uni Basel gearbeitet. Im Rahmen ihrer Anstellung an der Uni hat sie sich auf Geschlecht und Geschlechterverhältnisse in Jugendforschung und Pädagogik spezialisiert und hat in diesem Themenbereich Seminare konzipiert, durchgeführt und Qualifikationsarbeiten von Studierenden betreut.

Musikalisch ist sie seit 2009 als Singer-Songwriterin Lena Fennell unterwegs und schreibt Musik, die als melancholischer Indie-Pop oder Slow Core bezeichnet werden könnte. Bisher hat sie zwei Tonträger (Seeker, 2015; Nauticus, 2011) und eine Single (Harvest, 2012) veröffentlicht, hat diverse Konzerte mit Band und solo gespielt und war Teil unterschiedlicher Kollaborationen und Featurings. Aktuell arbeitet sie an neuem Songmaterial sowie an der Musik für eine Tanz-/Theater-Performance.

Von 2014 bis 2017 war sie im Vorstand von Helvetiarockt, für den Bereich Genderbildung verantwortlich. Von 2016 bis 2018 war sie Teil der Programmjury des Bscene Clubfestivals.

Beim RFV Basel betreut sie den Newcomer-Bereich wie u.a. die RFV-DemoClinic, die Coachings und das Education-Projekt «... macht Schule». Sie ist verantwortlich für das Live-Fördergefäss Resonate, ist im regionalen und nationalen Networking aktiv und ist Stellvertreterin der RFV-Geschäftsleitung. Beim RFV Basel bringt sie ihr Know-how für Diversität und Geschlechtergerechtigkeit in unterschiedlichen Formen ein und hat u.a. die «Vorstudie zum Frauenanteil in Basler Bands», die im August 2018 veröffentlicht wurde, lanciert und in Zusammenarbeit mit Partner*innen durchgeführt.

Schwerpunkte:

Als Verantwortliche der RFV-Sprechstunde bietet sie neben den externen RFV-Berater*innen ein zusätzliches, niederschwelliges Beratungsangebot an. Dabei geht es weniger um klassische Businessplanung, sondern um ein individuelles Coaching: Musiker*innen dabei zu unterstützen, ihren Platz in der Welt des Musikschaffens zu finden und sich wohl darin zu fühlen.

Zudem übernimmt sie eine Triage-Funktion und leitet Musiker*innen an die passenden Berater*innen oder externe Beratungsstellen weiter.

  • Individuelle Stärken und Potentiale erkennen und nutzen
  • Den eigenen Stil finden, Authentizität pflegen
  • Alle Themen rund um Gleichstellung und Diversität
  • Kreative Arbeitsprozesse individuell gestalten und strukturieren
  • Umgang mit Herausforderungen im Musikbusiness und -schaffen:
    • Gighangover und Bühnenangst
    • Schreibblockaden
    • Medien und Öffentlichkeit
    • Konkurrenzdruck
    • Psychische Gesundheit
    • u.v.m.