Echolot, Zeal & Ardor, Pink Pedrazzi, Funky Notes, Black Tiger, Jasmin Albash, Yerna (im Uhrzeigersinn) © 2020
Echolot, Zeal & Ardor, Pink Pedrazzi, Funky Notes, Black Tiger, Jasmin Albash, Yerna (im Uhrzeigersinn) © 2020

Wenn nicht im Club, dann halt zuhause: Neue Musik!

Covid-19, Covid-20 ... Die Konzertsaison Herbst / Winter in der Schweiz ist wohl komplett gelaufen, aber: Neue Platten von Bands und Musiker*innen gibt es trotzdem eine Menge, als Vinyl, CD oder im Stream. Eine Auswahl vom zurückgekehrten Doktor Fisch. Hören, weiterempfehlen, kaufen, strömen!

29/10/20  Doktor Fisch

«Music and beer, we don't need much.»
Alte Rock'n'Roll-Weisheit

Auseinandersetzung mit und Empfehlung von Musik von hier sind uns beim RFV Basel sehr wichtig, zu wichtig, um sie allein den Algos von Spotify & Co. zu überlassen. Deshalb: Neue Platten von regionalen Bands und Musiker*innen, eine Auswahl in Kürze.

Einige dieser Alben und EPs sind schon vor einigen Wochen und sogar Monaten erschienen. Doch das RFV-Department für die Weiterverbreitung von frischer Musik aus der Region Basel – Doktor Fisch himself – hat wegen einer OP drei Monate vom Plattenspieler getrennt in medizinischer Obhut verbracht. Nun, nach seiner Rückkehr noch alles aufzuschaffen, was seit Juni erschienen ist, das ... geht leider nicht.

Der Sommer mit Anna Aaron, Parco Palaz, Adrian Sieber
Dabei ist eine Menge erschienen, von Anna Aarons wunderbarer Heart Of Darkness EP (den Titel nimmt der Doktor persönlich), hier auf Spotify, im August bis Parco Palaz' hypercooler Surface EP im Juli (powered by RFV Basel, hier auf Spotify) mit dem Track «Burning Heart» (den Titel nimmt der Doktor persönlich) – oder natürlich Adrian Siebers Synthie-statt-Gitarren-lastiges Soloalbum You, Me & Everything Else (ebenfalls Ende August) und vieles mehr. Adrian war bei SRF 3 im Focus: Themen sind neben seinem neuen Album auch die Situation von Musiker*innen in der Corona-Krise.

Geht auch noch was ganz neues? Aber sicher. Die erste Review seit fünf Monaten gilt dem neuen Album der Chamber-Folk-Band Yerna aus Basel. Yumi Itos Album Stardust Crystals wird Anfang November besprochen – ein bezauberndes Musikvideo gleich unten.

Und auch die am besten gealterte Boygroup Basels, The Amber Unit, haben ihr neues Album Kolmanskop geliefert, aber leider nicht live im Atlantis taufen können – wir kommen darauf zurück. Bis dahin: «Kim» zuhören und -schauen.

Youtube Video
Yumi Ito: «Little Things» (Musikvideo)

Anna Aaron

14/10/2020
Anna Aaron © Julien Chavaillaz 2018
Anna Aaron © Julien Chavaillaz 2018

Beiträge
3 000 CHF | RegioSoundCredit Musikvideo, Tournee | 2019
6 000 CHF | RegioSoundCredit Tournee | 2014
5 000 CHF | RegioSoundCredit Tonträger | 2013
4 000 CHF | RegioSoundCredit Tournee | 2012
15 000 CHF | Basler Pop-Preis (Jurypreis) | 2011
6 000 CHF | RegioSoundCredit Tournee | 2011
7 000 CHF | RegioSoundCredit Tonträger | 2010

Adrian Sieber

14/10/2020
Adrian Sieber © 2014
Adrian Sieber © 2014

Parco Palaz

06/10/2020
Parco Palaz © Starofpersia 2018
Parco Palaz © Starofpersia 2018

Beiträge
3 000 CHF | RegioSoundCredit Tonträger | 2020

The Amber Unit

12/11/2020
The Amber Unit © Matthias Willi 2018
The Amber Unit © Matthias Willi 2018

Beiträge
4 000 CHF | RegioSoundCredit Tonträger | 2019

ex-Whysome

Indie / Pop / Rock

Yerna

23/04/2020

Yumi Ito

03/03/2020
Yumi Ito 2019 © Maria Jarzyna
Yumi Ito 2019 © Maria Jarzyna

Beiträge
7 000 CHF | RegioSoundCredit Tonträger, Musikvideo | 2020

Starten wir in den Herbst / Winter, der seit heute, 29. Oktober, praktisch ohne Live-Konzerte auskommen muss – der Bundesrat schliesst die Clubs und untersagt bis auf Weiteres Kulturveranstaltungen über 50 Personen (und unter 50 Leuten nur unter Bedingungen, die weit weg von kostendeckend sind oder dem Wort «Live» gerecht werden).

Echolot – Destrudo (Cover)
Echolot – Destrudo (Cover)

Echolot – Destrudo (02.10.2020, Sixteentimes Music, Basel)

Etwas kann man den Drei von Echolot nicht vorwerfen (eigentlich überhaupt nichts): fehlende Intensität. Was Echolot auf ihrem dritten Longplayer nach I und Volva zelebrieren, ist nochmals eine tiefe Baggerschaufel rausgegraben und nach vorne gewuchtet: Psychedelic meets Doom Metal meets Screamo meets Hippie-Vocals. Drei Tracks, 40 Minuten für eine Umrundung, dickes Brett.

Das Video zum ersten Track «Frozen Dead Star» erschien mitten im Sommer. Destrudo hat wie so viele in diesem Scheissjahr erschienene Platten das Problem der Corona-Lockdown-Bremse. Irgendwie fehlt einfach der Resonanzraum (übrigens haben Echolot im Frühling 2020 tatsächlich den RFV-Live-Förder-Contest Resonate gewonnen, konnten aber den Gig am Bscene Clubfestival Basel wegen Corona nicht spielen).

Anfang Oktober wurde die Destrudo-Plattentaufe in der Kaschemme Basel nachgeholt, und kurz vor der Club-Schliessung durch den Bundesrat auch das Konzert bei Radio X Basel. Immerhin – aber die Rock & Metal-Subkultur und -Community trifft der zweite Lockdown sehr hart, weil viele Bands vorab an Konzerten ihr Merch zwischen Vinyl, CD und Baumwolle unter die Fans bringen.

Doch zurück zur Musik. Fazit für Destrudo: So bleischwer und dank hypnotischer Gitarren und Vocals ebenso federleicht hat schon lange keine Heavy-Platte mehr geklungen. Nur der dritte Song, der fast 20 Minuten auf die Waage bringt, hat zwei, drei Längen. Zum Wegtauchen aus der blöden Welt aber ist das natürlich genau das Richtige. In diesem Sinne: Beste langsame Rockband Basels!

LP bestellen

Youtube Video
Echolot «Frozen Dead Star» (Musikvideo)

Echolot

29/10/2020
Echolot © 2019
Echolot © 2019

3 000 CHF | Resonate | 2020

Zeal & Ardor – Wake Of A Nation (Cover)
Zeal & Ardor – Wake Of A Nation (Cover)

Zeal & Ardor – Wake Of A Nation (Eigenvertrieb, 23.10.2020)

New Zealand Ardor Record! Die EP Wake Of A Nation hat am 23. Oktober das Licht dieser seltsamen Welt erblickt – wenige Tage später ist in Philadelphia / USA der 27-jährige, psychisch labile Afroamerikaner Walter Wallace jr. vor den Augen seiner Mutter von der Polizei erschossen worden.

Thema. «Don't shoot!» Dabei ist die EP Wake Of A Nation mit Soul-getränkten Songs wie «I Can't Breathe» und «Vigil» eben genau das: ein sehr lautes und deutliches Zeichen gegen systematischen Rassismus, Polizei-Brutalität, gegen Unterdrückung von Nichtpriviligierten und gegen soziale Ungerechtigkeiten. Die sechs Songs wirken so perfekt als starke, politische Stimme der Black Lives Matter-Bewegung (Manuel Gagneux von Z & A ist bekanntlich US/CH-Doppelbürger und Afroamerikaner).

Es gibt also noch politische Musik. Aber: Blues und Soul waren für Afroamerikaner*innen immer politisch. Selbst Gangsta Rap ist politisch. Die Wut wächst. Wohl auf beiden Seiten. Es gibt ja nur noch zwei Seiten (sagen die Medien – und die Vinyl-Hersteller sowieso :-)

Zeal & Ardor haben die brandaktuelle EP ohne grosses Promotionsgelaber in Eigenregie herausgegeben. Solange Vorrat gibt es sie hier zu kaufen:

LP bestellen

Zeal & Ardor: «Trust No One»

Zeal & Ardor

23/11/2020
Zeal & Ardor © Mehdi Benkler 2018
Zeal & Ardor © Mehdi Benkler 2018

Beiträge
20 000 CHF | Basler Pop-Preis | 2020
5 000 CHF | RegioSoundCredit Tournee | 2019
8 000 CHF | RegioSoundCredit Tonträger, Musikvideo | 2018
15 000 CHF | Basler Pop-Preis (Jurypreis) | 2017
10 000 CHF | RegioSoundCredit Tournee | 2017
5 000 CHF | RegioSoundCredit Tournee | 2016

Pink Pedrazzi – The Island (Cover)
Pink Pedrazzi – The Island (Cover)

Pink Pedrazzi – The Island EP (Eigenvertrieb, 20.09.2020)

Frische Songs vom Americana-Altmeister: The Island sieht ein wenig so aus wie aus der Hüfte geschossen, denn die EP lag ohne Vorankündigung plötzlich auf dem Pult. Und ist vorläufig auch nur per E-Mail beim Meister zu haben (siehe unten), aber auch im Stream verfügbar.

Pink Pedrazzi liefert mit der EP The Island den ersten Teil eines schon längere Zeit in Aussicht gestellten neuen Albums ab. Fünf Songs nur, aber die haben es in sich: «Soul King» etwa, das so eine Art Hopper'sches Nighthawks-Feeling in sich trägt – ein neuer, enorm eingängiger cooler Soul-Fetzen, der schon immer dagewesen zu sein scheint. Und wer beim Titel-Song «The Island» nicht innert zwei Minuten wegschmilzt, den oder die kratzen wir eigenhändig mit dem Spachtel von der Windschutzscheibe.

Doch hört selbst, wie frisch ein «Altmeister» klingen kann.

CD bestellen

Mit einem Beitrag des RegioSoundCredit des RFV Basel.

CD-Verlosung
Der RFV Basel verlost 1 CD von The Island. Teilnehmen: Mail an den RFV senden. Es wird keine Korrespondenz geführt.

Pink Pedrazzi

18/11/2020
Pink Pedrazzi © 2017
Pink Pedrazzi © 2017

Beiträge
7 000 CHF | RegioSoundCredit Tonträger | 2019
5 000 CHF | Basler Pop-Preis (Anerkennungspreis) | 2015
7 000 CHF | RegioSoundCredit Tonträger | 2013
3 000 CHF | RegioSoundCredit Tournee | 2016

Funky Notes – Faded Memories (Cover)
Funky Notes – Faded Memories (Cover)

Funky Notes – Faded Memories (04.12.2020, Okwow Records)

Ein kurze Vorschau: Neben Meister Lampe oder Johny Holiday ist Funky Notes der Mann mit den exquisiten und geschmeidigsten Beats in der Basler Instrumental-HipHop- und Beat-Producer*innen-Szene, der auch selber Alben rausbringt. Und unser heimlicher Spotify-«Millionär».

Das «Easy Listening der 20er Jahre» ist die pefekte Musik für die Club-Feeling zuhause. Also: Drinks selber mixen, kurz lüften, Sofa freiräumen und dann das hier durchsaugen oder auch hochziehen. Übrigens: Funky Notes hat eine Reihe von Singles im Ärmel, die seit September veröffentlicht werden; am besten auf Instagram folgen (Band-App antippen für den Link).

LP vorbestellen

Mit einem Beitrag des RegioSoundCredit des RFV Basel.

Funky Notes

06/10/2020
Funky Notes 2018 (c) Dennis Ströbele
Funky Notes 2018 (c) Dennis Ströbele

Beiträge
2 000 CHF | RegioSoundCredit Tonträger | 2020

Jasmin Albash – Gold (Cover)
Jasmin Albash – Gold (Cover)

Jasmin Albash – Gold (18.09.20, Sijada Records)

Jasmin Albash hat ihr Album Gold gerade noch taufen können in der Kaserne Basel. In der bz Basel ist die Spurensuche nach ihren palästinensischen Wurzeln ausführlich besprochen worden.

Album bestellen

Mit einem Beitrag des RegioSoundCredit des RFV Basel.

CD-Verlosung
Der RFV Basel verlost 2 CD von Gold. Teilnehmen: Mail an den RFV senden. Es wird keine Korrespondenz geführt.

Youtube Video
Jasmin Albash: «Going Out To See You» (Musikvideo)

Jasmin Albash

23/09/2020
Midnight Deadbeats – Moonshine Carnival (Cover)
Midnight Deadbeats – Moonshine Carnival (Cover)

Midnight Deadbeats – Moonshine Carnival (erscheint 20.11.2020, Sixteentimes Music)

Ein dickes, straightes, schnörkelloses und gut geledertes Rock'n'Roll-Debütalbum haben Midnight Deadbeats aus Basel da in der Pfanne gebrutzelt. Eine Extraportion Spiegeleier und Speck hat Jari Antti (ex Navel, jetzt Monoton Studio Berlin) als Mischer und Masterer dazugeworfen und siehe da: Die zehn Songs gehen gut aus dem Sattel.

Was im ersten Moment aussieht wie ein Outlet Store von Sons Of Morpheus, ist aber doch etwas anders gelagert. Das Trio – Niklaus Brunner (git, voc), Harald Binder (bs, back von) und Jukka Altermatt (dr) –  erfindet nichts neu, ausser Rock'n'Roll. Und Songtitel wie «Dishwasher», «Kill Me» oder eben: «Rock'n'Roll».

Umso eingängiger und kompakter ist diese in Zeiten, als es noch kein Bleifrei-Benzin gab, verhaftete Musik des Trios. Wer also Zamarro oder Led Zeppelin vermisst, soll Midnight Deadbeats hören. Den Typen am Mic kennt man und frau übrigens auch von Mono Mojo.

Das Album macht, um mal ganz philosophisch zu sprechen, grad recht viel Freude. Das Leben sieht einfach einfacher aus mit Rockmusik von vorgestern. Und wie heisst es so schön im richtigen Leben: «Music and Beer, we don't need much.»

LP und CD kaufen

Mit einem Beitrag des RegioSoundCredit des RFV Basel.

CD-Verlosung
Der RFV Basel verlost 2 CD von Midnight Deadbeats. Teilnehmen: Mail an den RFV senden. Es wird keine Korrespondenz geführt.

Youtube Video
Midnight Deadbeats: «Useless Machine» (Musikvideo )

Midnight Deadbeats

13/10/2020
Midnight Deadbeats – Moonshine Carnival (Cover)
Midnight Deadbeats – Moonshine Carnival (Cover)

Beiträge
3 000 CHF | RegioSoundCredit Tonträger, Musikvideo | 2020

Black Tiger – Transformation (Cover)
Black Tiger – Transformation (Cover)

Black Tiger – Transformation (Eigenverlag, 11.09.2020)

Erfrischend poppig zeigt sich Rap-Schwergewicht Black Tiger auf seinem Soloalbum Transformation, dem ersten seit gefühlten 15 Jahren. Sehr hörenswert – neben der Musik – das Black Music Special auf SRF 3 mit Black Tiger. Zu Black Tigers Welt gibts natürlich eine Menge zu erzählen, wir kommen darauf zurück. Bis dahin «Black Tiger, der Brücken-Baur».

Mehr zum neuen Album in der bz Basel.

CD kaufen (LP folgt im November)

Mit einem Beitrag des RegioSoundCredit des RFV Basel.

CD-Verlosung
Der RFV Basel verlost 1 CD von Black Tiger. Teilnehmen: Mail an den RFV senden. Es wird keine Korrespondenz geführt.

Black Tiger

29/10/2020
Black Tiger 2019
Black Tiger 2019

Beiträge
2 000 CHF | RegioSoundCredit Tonträger als Beat Baur | 2020
3 500 CHF | RegioSoundCredit Tonträger | 2020
3 000 CHF | RegioSoundCredit Musikvideo | 2019
5 000 CHF | Basler Pop-Preis (Anerkennungspreis) | 2016
5 000 CHF | RegioSoundCredit Künstlerisches Schaffen | 2014
19 000 CHF | BB goes CH  | 2000

siehe auch 1 City 1 Song

Zwei Nachmeldungen, bevor es zu schneien beginnt

Heavy Harvest haben für ihr zweites Album Iron Lung (Czar Of Crickets) tatsächlich noch eine Live-Premiere hingeklatscht bekommen – war ein sehr toughes Konzert im Hirscheneck kurz vor der Schliessung des Kellers Mitte Oktober 2020. Iron Lung gibts hier.

Das Synth-Wave-Duo LOAD muss auch den zweiten Termin für seine Plattentaufe im Sommercasino abblasen, eine Review von SuperEgo gibt es hier.

Übrigens: Auf der Website Musik Basel werden mehr News aus der Basler Musikszene von Pop bis Klassik und Jazz vermeldet, schaut rein!

Heavy Harvest

11/06/2020
Heavy Harvest © Ilenia Ballacchino 2018
Heavy Harvest © Ilenia Ballacchino 2018

LOAD

12/11/2020
LOAD © 2020 Benedikt Walther
LOAD © 2020 Benedikt Walther

Beiträge
2 500 CHF | RegioSoundCredit Musikvideo | 2020