MyPod – 10 Top Titel von Benjamin Noti

Songwriter, Produzent, Musiker sowie seit 2020 im Vorstand des RFV Basel.
Aktueller Release: «Letters From Nowhere» mit Sam Himself und Anna Rossinelli (7.5.2021).

07/05/21

Youtube Video
Paco de Lucia – Almoraima (1976, live)

Das erste Album, welches ich mir als kleiner Junge erspart habe, war vom Flamenco-Grossmeister Paco de Lucia. Präzision und Musikalität sind atemberaubend. Hier im Video zu sehen, Jung-Paco live im BBC TV-Studio.

Youtube Video
Led Zeppelin – Since I've Been Lovin' You (1970)

Led Zeppelin war für mich als Teenager die wichtigste Band. Jeder Musiker war ein Element, zusammen war das eine Explosion. Epische Blues-Balladen gibts en masse, «Since I’ve Been Lovin' You» sticht meiner Meinung nach heraus und ist mitreissend gespielt.

Youtube Video
Radiohead – All I Need (2007; live from the Basement 2008)

Auf die Zepps folgte Radiohead als meine neue «Lieblingsband». Ihre Klangwelten sogen mich regelrecht ein.

Youtube Video
Gorillaz – Clint Eastwood (With Snoop Dogg) (2001; live 2010)

Was für ein Konzept, Projekt und was für eine Umsetzung. Die Gorillaz waren für mich eines der spannendsten Crossover-Projekte. (...) & läck Bobby, dieser Tausendsassa Damon Albarn hatte davor bereits eine Karriere mit Blur. Nebst dem gossartigen Songwriting waren die Songs auch einfach immer saugut produziert.

Youtube Video
Mark Knopfler – Prairie Wedding (2000)

Dieser Song ist super kitschig. Auf die Liste musste er trotzdem. Mark Knopflers Gitarrenspiel liebe ich. Als Knopfler mit Dire Straits gross wurde, war die E-Gitarre im Sport angekommen. Knopfler schien davon wenig beeindruckt, besann sich auf sein stoisches Rhythmusgefühl und auf seine lyrischen Soli.

Youtube Video
Greis – Temps passe (2009)

Ich habe Mundart erst sehr spät entdeckt. Initialzündung war, als ich Greis an einem «Viva con Agua»-Event für ein paar Songs an der akustischen Gitarre begleiten durfte. «Temps Passe» war der Einstieg für eine neues musikalisches Kapitel als Hörer, sowie als Musiker (Anm. d. Red.: Noti Wümié hiess das Kapitel). Fesselnd wie Grég hier verschiedene Erzählstränge zusammenführt.

Youtube Video
Mani Matter – I han es Zündhölzli azündt (1966–72)

«Zündhölzli» ist einer seiner zahlreichen, grossartigen Texte. Matter textet so unfassbar gut, vermutlich ist er der einzige Musiker und Texter, auf den wir uns in der kulturell komplexen Schweiz, quer durch die Gesellschaft, einigen können.

Youtube Video
Stiller Has – Märli (2013)

Ich liebe Stiller Has. Diese Figur und Band ist intensiv, poetisch, gefährlich und berührend. Has ist mehr Rock'n'Roll als so mancher Act, der sichs aufs Etikett schreibt. Nach einem Has-Konzert zusammen mit XX¹ trinken wir i.d.R. zuviel und haben Augenschweiss.
¹ Name aus Diskretionsgründen vorenthalten

Youtube Video
Sophie Hunger – Walzer Für Niemand (2008, live 2015)

Sophie Hunger ist ein Stern am hiesigen Himmel. Besonders live ein Hochgenuss!

Youtube Video
Keith Jarrett – Encore From Tokyo (1978)

Keith Jarrett entwickelt bei «Encore» einen unglaublichen musikalischen Bogen. Melodieführung, Harmonik und Timing sind hier ganz nahe an der Perfektion. Augen zu und eintauchen!

Benjamin Noti

Benjamin Noti
Benjamin Noti © 2020 Jen Ries

Vorstandsmitglied 2020–

Als Produzent, Songwriter, Studio- und Livemusiker arbeitete der Basler Benjamin Noti unter anderem mit Steff La Cheffe, Greis, Noti Wümié, Anna Rossinelli, The Rumours, Manillio, Baze, Audiodope, James Gruntz, Sam Himself und dem Sinfonieorchester Basel zusammen. Solo veröffentlicht er im Spätsommer 2020 auch als Noti erstmals eine Instrumental-EP.

Resultierend aus diesen zahlreichen und vielfältigen Projekten entstand ein solides Netzwerk und ein gutes Gespür für Projekte innerhalb der Musikszene in der Schweiz.

Benjamin Noti lebt in Basel und arbeitet überall.