Searfyn, Basler Pop-Preis 2015 © Gaspard Weissheimer 2015
Searfyn, Basler Pop-Preis 2015 © Gaspard Weissheimer 2015

Serafyn gewinnen Basler Pop-Preis 2015 – Publikumspreis für Brandhärd

Der Basler Pop-Preis wartet im Herbst 2015 mit grosser Vielfalt und einer Überraschung auf: Einerseits sind noch nie so viele Musikstile von Punk über Metal bis Rap und Folk für den Basler Pop-Preis nominiert worden. Andererseits hat nun erstmals eine junge Band gewonnen, die erst eine EP und kein ganzes Album veröffentlicht hat.

12/11/15  Doktor Fisch

Die unabhängige Fachjury des Basler Pop-Preis hat sich in der Kaserne Basel für die «frischeste und jüngste Band» unter den fünf Nominierten entschieden: Serafyn aus Basel gewinnen den mit 15 000 CHF dotierten Basler Pop-Preis, der vom RFV Basel bereits zum siebten Mal vergeben worden ist.

Die fünf Musikerinnen und Musiker von Serafyn haben bereits den Sprung über die Landesgrenzen geschafft und sind mit ihrer ersten EP Quantum Leap auch in Deutschland und Österreich auf Tour gegangen. Schon 2014 hatten Serafyn mit einem Song auf der Musikplattform SoundCloud international für Aufsehen gesorgt. Es war «eine unglaublich spannende und auch schwierige Wahl für die Jury», fasste Jurysprecherin Steffi Klär vor 300 geladenen Gästen am Mittwoch, 11. November 2015, in der Kaserne Basel den Entscheid zugunsten von Serafyn zusammen. Einer jungen Band das Vertrauen zu schenken, sei ein Risiko, aber auch ein Versprechen für die Zukunft der vielfältigen Bandszene der Region Basel, sagte Klär.

Brandhärd, Basler Pop-Preis 2015, Publikumspreis © Gaspard Weissheimer 2015
Brandhärd, Basler Pop-Preis 2015, Publikumspreis © Gaspard Weissheimer 2015

An Brandhärd kommt niemand vorbei: Publikumspreis zum zweiten

Den Publikumspreis, der über das Online Voting der bz Basel von total 2 778 Musikfans ermittelt worden ist, konnten nach einem bis zum Schluss hauchdünnen Rennen die Basler Rap-Matadoren Brandhärd mit 1 042 Stimmen für sich entscheiden. Noch 24 Stunden vor Schluss des Votings lagen die erste und die zweite Band nur vier Stimmen auseinander. Am Schluss setzten sich Brandhärd um 109 Stimmen vor der Metal-Band Zatokrev ab. Brandhärd hatten bereits 2010 den Publikumspreis beim Basler Pop-Preis gewonnen. «Es kotzt mich jedes Mal an, unsere Leute um Stimmen anzubetteln», so Rapper Fetch bei der Preisverleihung, «aber am Ende sind wir sehr glücklich, wenn wir es doch geschafft haben». Bz-Basel-Verlagsmanagerin Myriam Born freute sich über die vielen Stimmen beim Online Voting: «Starke Fanclubs stehen hinter ihrer starken Band.»

Pink Pedrazzi, Basler Pop-Preis 2015, Anerkennungspreis © Gaspard Weissheimer 2015
Pink Pedrazzi, Basler Pop-Preis 2015, Anerkennungspreis © Gaspard Weissheimer 2015

«Unsere Szene hält die Stadt und die Region Basel lebendig»

RFV-Präsident Ramon Vaca hatte den Abend eröffnet und die Strahlkraft der Basler Musikszene in die Schweiz hinaus und auch über die Landesgrenzen betont. «Unsere Szene ist förderungswürdig, klar», wandte er sich direkt an die Gäste aus der Musik- und Kulturszene, der Politik und den Medien. «Unsere Szene hält die Stadt und die Region Basel lebendig», betonte Ramon Vaca und stiess bei den anwesenden Regierungsräten Guy Morin und Baschi Dürr damit hoffentlich auf offene Ohren.

Eingeläutet hatte Moderatorin Lisa Mathys den grossen Abend mit der Verleihung des 2. L’Unique-Anerkennungspreises an den Musiker und Songwirter Pink Pedrazzi (Bild oben). Den L’Unique-Anerkennungspreis übergaben Vorjahresgewinner Roli Frei und L’Unique-Besitzer Andy Ibach.

Eine ausführliche Würdigung von Pink Pedrazzi findet sich hier.

Schliesslich wurde auch der RFV- BusinessSupport-Preis an das Basler Label Czar Of Crickets verliehen, den Labelmanager Fredy Rotter (Bild) vom RFV-Vorstand Esther Roth entgegennehmen konnte

Czar Of Crickets, BusinessSupport © Gaspard Weissheimer 2015
Czar Of Crickets, BusinessSupport © Gaspard Weissheimer 2015

Der RFV Basel vergibt den als Spitzenförderung ins Leben gerufenen Basler Pop-Preis bereits zum siebten Mal. Auch 2015 zeigt die Shortlist der Nominierten die Vielfältigkeit, Professionalität und Qualität der Musikszene der Region Basel. Nominiert waren Baum, Bitch Queens, Brandhärd, Serafyn und Zatokrev. 2014 hatte James Gruntz den Jurypreis beim Basler Pop-Preis gewonnnen und Ira May den Publikumspreis. Ira May legte nach der Preisverleihung mit ihrer Band ein exklusives Konzert auf die Bretter des Rossstalls in der Kaserne Basel.

Der RFV Basel gratuliert allen Preisträgerinnen und -trägern und den Nominierten für den Basler Pop-Preis 2015. Danke allen, die die Arbeit des RFV für die Musikszene der Region Basel unterstützen und wertschätzen. (