RegioSoundCredit: Reisestipendium für Songwriter*innen stärkt künstlerische Freiheit

Die wichtigen Neuerungen beim ältesten Popförderwettbewerb des RFV Basel gelten bereits für die nächste Juryrunde (Bewerbung bis 31. Mai 2017): Songwriter*innen von Bands oder Solo-Acts aus der Region Basel können sich neu um ein Reisestipendium für die gezielte und unabhängige Kreation von Musik und Texten bewerben.

13/04/17

Ausserdem stehen im RSC neu 100 000 CHF pro Jahr zur Verfügung; die unabhängige Fachjury kann neu Beiträge zwischen 2 000 und 10 000 CHF vergeben. Der RSC wird dreimal jährlich ausgeschrieben und richtet sich an erfahrene Bands und Musiker*innen mit professionellem Umfeld.

Bewusste Stärkung der künstlerischen Freiheit
Anstatt die wichtige Phase der Kreation (Songwriting, Lyrics) in Ateliers in hektischen Städten wie Berlin, London oder New York zu verbringen, möchte der RFV Basel den Songwriter*innen von Bands oder Solo-Acts die Möglichkeit geben, auf individuellen Pfaden ihre Inspiration und Ruhe für das Schreiben der Musik und Texte zu finden.

Die neue Kategorie «Reisestipendium für Songwriter*innen» stärkt den Beginn der eigentlichen Kreation von Musik und ergänzt im bestehenden Wettbewerb RSC die Produktionsphasen für Album, Musikvideo und Konzerttournee. Das Reisestipendium ist n i c h t kombinierbar mit Album-, Video- oder Tourneeproduktion.

Das Reisestipendium wird im Normalfall an eine*n Songwriter*in vergeben und nicht an Bands. Für die später folgenden Produktionsphasen kann sich die Band erneut um Förderung bewerben; dies im Sinne einer nachhaltigen Popförderung.

Die Bewerbungsunterlagen müssen unter anderem ein Motivationsschreiben mit detaillierten Angaben über Reiseziel, -dauer und -zweck sowie Reisebudget, Zeitplan und die detaillierte Biografie des*der Bewerber*in enthalten. Die Bewerber*innen müssen unter anderem seit mindestens fünf Jahren in der regionalen Popmusikszene aktiv sein und einen klaren Leistungsnachweis aufzeigen können (Tourneen CH und international, mehrere Releases, Förderpreise). Die genauen Bedingungen finden sich im Merkblatt.

RSC für erfahrene Bands und Musiker*innen

Der RSC wird dreimal jährlich vom RFV Basel ausgeschrieben und richtet sich an erfahrene Bands und Musiker*innen, die eine künstlerisch engagierte, fachkundige Tätigkeit in der Popmusik nachweisen können, über ein professionelles Business-Umfeld verfügen und die Popszene der Region Basel mitprägen. Bewerbungen von Newcomern sind nicht möglich.

Berücksichtigt werden alle zeitgenössischen Stile der Popmusik, sowohl Subkultur wie Mainstream. Die unabhängige Fachjury kann Beiträge zwischen 2 000 und 10 000 CHF vergeben. Die Beiträge werden jeweils auf der RFV-Website publiziert.

Der RSC wird vom RFV Basel seit 2004 ausgerichtet. Seither wurden 213 Beiträge in der Gesamthöhe von 927 000 CHF (Stand Mai 2017) an Bands und Musiker*innen vergeben.

Mehr zur Nachhaltigkeit der Popförderung des RFV Basel im Jahresbericht 2016.

DER RFV BASEL WIRD 25 UND FEIERT DIE GANZE POPSZENE DER REGION

Der 13. November war längst für die Verleihung des Basler Pop-Preis 2019 reserviert. War – denn der RFV Basel feiert an diesem Datum nun seinen 25. Geburtstag und in allererster Linie gefeiert wird die so vielfältige wie hochstehende und hochmotivierte Popszene der Region Basel. Denn genau sie liefert die Musik und Kreativität, ohne die es den RFV in dieser Form heute gar nicht gäbe.
Der Basler Pop-Preis wird neu aufgestellt und 2020 wieder verliehen – dann alle zwei Jahre.

Weiter zur News: Der RFV Basel wird 25

Weiter zur Website