Popförderung: Mehr Geld und Empfänger* innen beim Business Support 2018

Der BusinessSupport des RFV Basel geht in die zehnte Ausschreibung und bringt gleich drei wesentliche Verbesserungen:

28/08/18  Chrigel Fisch

  • Mehr Fördergeld: Die Preissumme erhöht sich von bisher 12 000 auf total 24 000 CHF
  • Mehr Empfänger*innen der Popförderung: Nicht nur ein*e Preisträger*in ist möglich, sondern mehrere. Es können Förderbeiträge in der Höhe von 6 000 CHF oder 12 000 CHF beantragt werden
  • Neu können sich auch Recording Studios aus der Region Basel für den BusinessSupport bewerben

Grundpfeiler für den Erfolg von Bands
Mit diesen Neuerungen will der RFV Basel die Strukturen des Musikbusiness in der Region Basel stärken, denn sie sind ein wesentlicher Grundpfeiler für den Erfolg von Bands und Musiker*innen aus der Region. Bereits im RFV-Jahresbericht 2014 forderte der RFV Basel «Mehr Musikbusiness für Basel»: «Wertschätzung und Popförderung für Plattenlabels, Managements und Booking- Agenturen sind wichtige Faktoren, um eine lebendige und weitherum beachtete Popmusikszene in einer kreativen Region daheim zu wissen. Was die kantonale Standort- bzw. Wirtschaftsförderung betreiben, versucht der RFV Basel in weit bescheidenerem Rahmen mit dem Förderpreis BusinessSupport.»

Bewerbungen bis 30. September
Der BusinessSupport wird einmal jährlich von einer unabhängigen, neu fünfköpfigen Fachjury im Auftrag des RFV Basel an Musik-KMUs (Label, Band- oder Event-Management, Booking-Agentur, Recording-Studio) aus der Region Basel vergeben. Er ist mit total 24 000 CHF dotiert.

Der Wettbewerb wird bei RFV Basel neu von der Fachleiterin Claudia Jogschies betreut (bisher Karl Baumgartner).

Der BusinessSupport unterstützt die Arbeit erfahrener Unternehmer*innen im Bereich Populärmusik, die eine engagierte, professionelle und nachhaltige Tätigkeit für Musikschaffende mehrheitlich aus der Region Basel nachweisen können. Wichtige Kriterien sind neben Qualität, Professionalität und Seriösität auch der Leistungsausweis, das Engagement und die Kontinuität der Bewerber*innen sowie das künstlerisches Potential und die Chancen der durch sie vertretenen Musikschaffenden im Markt.

Bewerben bis zum 30.9.2018.

Jetzt bewerben

Verantwortlich beim RFV Basel:

Claudia Jogschies

Claudia Jogschies

Fachleiterin | 70 %
claudia@rfv.ch
T +41 61 201 09 73

Claudia Jogschies hat an der Uni Lüneburg Angewandte Kulturwissenschaften mit dem Hauptfach Musik studiert. Bereits während des Studiums hat sie diverse Stationen in der Musikwirtschaft durchlaufen, so u.a. als Veranstalterin im AStA-Wohnzimmer, in der Künstlerischen Leitung des Lunatic Festivals, im Booking beim Label Alison Records und als Musikredakteurin für motor.de.

Von 2013 bis 2017 war sie für die Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft tätig. Hier verantwortete sie insbesondere die Projektorganisation der Music Business Summer School. Daneben gehörten die Mitgliederkommunikation, die Öffentlichkeitsarbeit und die Organisation von Netzwerkveranstaltungen zu ihren Aufgaben. Parallel hierzu war sie als Bookerin für das Hamburg Jazzlabel Herzog Records tätig.

Beim RFV Basel betreut sie die Angebote im Bereich Professionals, Business, Events sowie Export und ist für das nationale und internationale Networking verantwortlich. Zudem betreut sie ausserordentliche Projekte und assistiert dem Geschäftsleiter beim Fundraising.

Fachjury BusinessSupport 2018

Sandro Bernasconi

Sandro Bernasconi
Sandro Bernasconi 2018 © Nils Fisch

Jurymitglied BusinessSupport 2019–, Basler Pop-Preis 2017–2018

Sandro Bernasconi ist seit 2009 Leiter des Musikprogramms der Kaserne Basel. Seit 2013 leitet er auch das Musikressort des Open Air Basel (zuvor Viva con Agua/Kaserne Basel Festival). Er hat an der Uni Basel Rechtswissenschaft und Kulturmanagement studiert und mit einem Master abgeschlossen. Neben seinem Full-Time-Job in der Kaserne Basel ist Sandro Bernasconi auch Mit-Organisator der zweijährlich stattfindenden Parade «Beat On The Street» in Basel und Jurymitglied bei Swiss Live Talents.

Zuvor arbeitet der Basler auch für Pro Heletia als Projektleiter. Als Musiker trat er früher bei der Basler Reagge-Band Shabani & The Burning Birds in Erscheinung.

Sabine Fischer

Sabine Fischer
Sabine Fischer ©

Jurymitglied BusinessSupport 2018–

Sabine Fischer ist Unternehmensberaterin und Professorin für Ideenökonomie in der digitalen Transformation. Sie lehrt als unabhängige Professorin an Universitäten und Hochschulen in Berlin, Zürich, Basel und Bern sowie als Gastreferentin an internationalen Universitäten. Sie begleitet als Wissenschaftsbeirätin die Hochschule Macromedia in München und die Wirtschaftskommunikation der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin.

In Beratung, Forschung und Lehre sind Entwicklungsprozesse und Qualitätssicherung von Ideen hin zu Innovationen ihr Thema. Sie begleitet mit ihrer Expertise die Bundesfachkommission «Wachstum und Innovation» des Wirtschaftsrates der Bundesregierung und als Mitglied des Advisory Boards die Purpose Stiftung und Birds On Mars, eine Beratungsfirma im Bereich Künstliche Intelligenz.

Sabine Fischer moderiert und referiert zudem auf Fachkongressen, ist international vernetzt und Autorin zahlreicher Veröffentlichungen. 2004 erhielt sie den Grimme-Preis für das Onlineangebot zum ARD-Film Stauffenberg.

Tanya Gavrancic

Tanya Gavrancic

Jurymitglied BusinessSupport 2017–

Tanya Gavrancic ist seit 2007 bestens in der CH-Musikbranche vernetzt. Sie hat unter anderem beim Aufbau des Jugendsenders Joiz mitgearbeitet, Schweizer Pop/Rock-Newcomern zum Start verholfen und ist als Tourmanagerin für Bands aus der Schweiz unterwegs. Künstlerbetreuung bei verschiedenen Festivals und PR-Mandate für so unterschiedliche Kunden wie z.B. die Thunerseespiele oder das Motion Open Air gehören ebenso zu ihrem Aufgabenbereich.

Seit 2009 ist Tanya Gavrancic selbstständig mit ihrer Siren Agency (Bern), die Bands und Musikerinnen einen 360°-Service anbietet. Seit 2016 arbeitet sie auch für die Schweizerische Interpretengenossenschaft (SIG) in Zürich. Nicht zuletzt war sie bis 2017 für den erfoglreichen Neustart im Sommercasino Basel für das Programm zuständig.

Raphael Rogenmoser

Raphael Rogenmoser
Raphael Rogenmoser © Alessandro Della Bella

Jurymitglied BusinessSupport 2009–2010, 2018–

Raphael Rogenmoser hat zwölf Jahre lang die Förderung für Popmusik und Digitale Kultur beim Migros-Kulturprozent in Zürich geleitet (u.a. Digital Brainstorming) und hat im gleichen Zeitraum als Leiter Marketing & Kommunikation das m4music Festival, Demotape Clinic & Conference mitgeprägt. Er kennt die Musikszene der Schweiz seit langer Zeit und war auch selber in Bands aktiv. Im Sommer 2017 hat er die intensive, langjährige Arbeit für das Migros-Kulturprozent und das m4music beendet. Danach studierte der gebürtige Luzerner in London Digital Management und betreut auf Mandatbasis auch Kulturprojekte in der Schweiz. Aktuell ist er auch als Berater Digitale Technologien, Design Thinking, Lean Startup, Digitale Transformation und mehr tätig. Er lebt mit seiner Familie in Zürich.

Raphael Rogenmoser hat sein grosses Know-how bereits in der RegioSoundCredit-Fachjury und in den zwei ersten BusinessSupport-Jurys eingebracht (2010 gewann eine kleine Aescher Agentur namens Radicalis Music).