RFV-Vorstand geht mit zwei neuen Gesichtern ins Jubiläumsjahr

Der RFV Basel hat mit Carole Ackermann und Philippe Laffer zwei neue Mitglieder im strategischen Organ, dem Vorstand. Nach wie vor sind vier der sieben Vorstandsmitglieder Frauen. Der Jahresbericht und die Jahresrechnung 2018 sind genehmigt worden.

02/04/19  Chrigel Fisch

Die 26. Mitgliederversammlung des RFV Basel hat am 1. April 2019 zwei neue Mitglieder in den Vorstand gewählt: Für den dienstältesten RFV-Vorstand und Grossrat Sebastian Kölliker ist der Basler Musiker und Produzent Philippe Laffer in das strategische Organ des RFV Basel gewählt worden. Und für Fabienne Schmuki, Co-Geschäftsleiterin des Musiklabels und Vertriebs Irascible, nimmt neu die Baslerin Carole Ackermann Einsitz im Vorstand. Carole Ackermann arbeitet unter anderem für das Jugendkulturfestival Basel. Der RFV Basel dankt Sebastian Kölliker und Fabienne Schmuki für ihre langjährige und wertvolle ehrenamtliche Arbeit für den Verein und ihren grossen Einsatz für die Popmusikszene der Region Basel.

Neu im Vorstand des RFV Basel: Carole Ackermann und Philippe Laffer © 2019
Neu im Vorstand des RFV Basel: Carole Ackermann und Philippe Laffer © 2019

Der Vorstand ist von der MV in corpore gewählt worden, ebenso die Revisionsstelle und die Rekursstelle. Im Vorstand sitzen weiterhin vier Frauen (neu: Carole Ackermann; bisher: Salome Hofer, Sabrina Tschachtli, Isabella Zanger) und drei Männer (bisher: Präsident Ramon Vaca, Vizepräsident Tobias Gees; neu: Philippe Laffer).

Die Mitgliederversammlung genehmigte in der Jukebox Basel zudem nach kurzer Diskussion den Jahresbericht und die Jahresrechnung des RFV Basel. Die Erfolgsrechnung schliesst mit einem Verlust von 29 139 CHF, budgetiert waren 30 350 CHF. Vor allem die Aufwendungen für die neue Website gaben den Ausschlag für das Minus, das fast vollständig mit der Auflösung von Rückstellungen gedeckt wurde.

Verabschiedet wurden vom Vorstand des RFV Basel die beiden langjährigen und verdienten RFV-Mitarbeiter Tobit Schäfer (Geschäftsleiter) und Karl Baumgartner (Fachleiter). RFV-Präsident Ramon Vaca würdigte die Arbeit von Tobit Schäfer und Karl Baumgartner und wünschte ihnen im Namen des RFV Basel und seiner Mitglieder alles Gute für ihre persönliche und berufliche Zukunft. Gedankt wurde auch den drei Fachleiter*innen Claudia Jogschies, Seline Kunz und Chrigel Fisch für ihren grossen Einsatz im Herbst und Winter 2018, den sie als Rumpfteam ohne Geschäftsleitung geleistet hatten.

Erstmals wurde die MV vom neuen Geschäftsleiter Alain Schnetz co-geleitet. Er präsentierte einige eindrückliche Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr: So wurden 43 Bands und Musiker*innen aus der Region Basel direkt finanziell unterstützt, der RFV-Tourbus legte 45 983 Kilometer zurück, 14 043 Musikfans besuchten die vom RFV Basel unterstützten Festivals & Musikreihen und das Bandmanual Rockproof 2.017 wurde bereits 6 910 mal heruntergeladen.

Alain Schnetz machte schliesslich auf das 25-Jahre-Jubiläum des RFV Basel in diesem Jahr aufmerksam; die Mitglieder und die Popszene würden über spezielle Anlässe zum Jubiläum demnächst informiert werden. Der RFV Basel war im Mai 1994 als Rockförderverein der Region Basel (RFV) von Basler Rockmusiker*innen, Medienschaffenden und Veranstalter*innen gegründet worden.

Mehr zu den Aufgaben des Vorstands und der Geschäftsstelle des RFV Basel.

Vorstand des RFV Basel 2019

Ramon Vaca

Ramon Vaca

Präsident

Ramon Vaca arbeitete bis 2004 als Supervisor bei einer Non-Profit-Organisation in Zürich. Der Marketingplaner und gelernte Tontechniker war Bassist bei Phébus und Featherlike und ist immer noch auf diversen Bühnen zu sehen, u. a. mit Ira May & The Seasons, Baum und Blush. Als Musiker und Produzent hat er seit 1989 an zahlreichen Veröffentlichungen in ganz Europa mitgewirkt. Er ist Gründer und Teilhaber des Studios und Labels Helium Records.

Tobias Gees

Tobias Gees

Vizepräsident

Tobias Gees ist DJ und Co-Produzent der Hip-Hop-Gruppe Brandhärd. Als DJ Johny Holiday steht er regelmässig hinter den Plattentellern und organisiert eigene Partyreihen wie beispielsweise Rap-History-Basel oder Mind-the-Gap. Beruflich bewegt sich der Politikwissenschaftler seit jeher in der Medien- und Eventbranche mit Fokus Online-Marketing.

Carole Ackermann

Carole Ackermann
Carole Ackermann © 2019

Carole Ackermann arbeitet seit 2014 für das Jugendkulturfestival Basel (JKF), seit 2016 leitet sie die Geschäftsstelle der «grössten nicht-kommerziellen Plattform für Jugendkultur der Schweiz». Die Baslerin studierte Geschichte und Kunstgeschichte an der Uni Basel und an der Koç Universität in Istanbul sowie Kulturmanagement in Dublin. Während und nach dem Studium ist Carole Ackermann an verschiedenen Kultur- und Ausstellungsprojekten im In- und Ausland beteiligt gewesen, so etwa im National Museum of Ireland in Dublin. 2016 war sie zudem als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Schweizerischen Nationalmuseum (Landesmuseum Zürich) tätig. Und 2018 arbeitete sie als Assistentin im Kunsthaus Baselland.

Salome Hofer

Salome Hofer
Salome Hofer © Xenia Zezzi 2016

Salome Hofer studierte Politikwissenschaften und Communication Management und arbeitet bei Coop als stellvertretende Leiterin der Abteilung Wirtschaftspolitik. Sie war Präsidentin der eidg. Jugendsession und Einwohnerratspräsidentin der Gemeinde Riehen; heute politisiert sie im Grossen Rat und im Komitee Kulturstadt Jetzt. Zudem engagiert sie sich im Vorstand von JuAr Basel, in der Kommission der Stadtbibliothek GGG Basel und als Obfrau der Junge Junteressli.

Philippe Laffer

Philippe Laffer
Philippe Laffer © 2018

Philippe Laffer ist seit vielen Jahren Inhaber und Betreiber der Basler Alterna Recording Studios, in denen er zahlreiche CH-Bands produziert und gefördert hat (u.a Crimer, Hecht, Kaufmann, My Heart Belongs To Cecilia Winter, Death By Chocolate, Panda Lux, Kaufmann, Noti Wumié, One Sentence.Supervisor oder The Bianca Story). Neben seiner Arbeit als Studiobetreiber ist er auch als Produzent, Künstler*innenmanager und natürlich als Musiker und Songwriter längst kein Unbekannter mehr. Als Musiker war er in den 90er Jahren mit Supernova erfolgreich, in den 00er Jahren gründete er Zhivago. Philippe hat von 2013–2016 das Projekt «Lo-Fi Dogma» als Produzent geleitet, für das er in ganz Europa mit Studios und Produzenten zusammengearbeitet hat. Daneben hat er in vielen Fachjurys Einsitz, so auch bei der RFV-DemoClinic.

Sabrina Tschachtli

Sabrina Tschachtli

Sabrina Tschachtli ist Bookerin im Hirscheneck und seit über zehn Jahren als Macherin und Musikerin in der Basler Szene aktiv. Sie hat unter anderem das Pärkli Jam Festival und den Verein Kulturpush zur Förderung der jungen, regionalen Musikszene mit aufgebaut. Sie singt bei Doom Bossa, ist Musik-verantwortliche beim Jugendkulturfestival Basel und präsidiert den Verein Junge Kultur Basel.

Isabella Zanger

Isabella Zanger

Seit mehr als einer Dekade bereichert Isabella Zanger als Herzschwester die elektronische Clubkultur der Region. Ob als Teil des renommierten Labels «Gelbes Billett Musik», als Veranstalterin verschiedener Partyreihen – wie etwa auf dem ehemaligen NT-Areal – oder als Jurymitglied beim Jugendkulturfestival Basel kennt die studierte Juristin auch die organisatorischen Seiten des Nachtlebens und profitiert dabei von einem grossen Netzwerk in der Szene.

Geschäftsstelle des RFV Basel 2019

Alain Schnetz

Alain Schnetz
Alain Schnetz © 2018

Geschäftsleiter | 70 %
alain@rfv.ch
T +41 61 201 09 74

Alain Schnetz hat an der Hochschule Luzern Soziokulturelle Animation mit einem Schwerpunkt in Kulturmanagement studiert und bis Ende 2018 im Jugendzentrum PurplePark Basel und im Bürgerlichen Waisenhaus Basel gearbeitet. Er ist zudem Präsident des Jugendkulturfestival Basel (JKF) und engagiert sich im Kulturkollektiv Plus Plus, bei den Soundkomplizen Basel und im Komitee Kulturstadt Jetzt. Zudem spielt er in der Basler Alternative-Pop-Band Amorph.

Als Geschäftsleiter des RFV Basel führt Alain Schnetz die Geschäftsstelle, die gemäss Statuten das operative Organ des Vereins ist und seine Angelegenheiten nach den Vorgaben der Mitgliederversammlung und des Vorstands besorgt. Er pflegt das Netzwerk des RFV Basel und vertritt ihn im Kontakt mit den öffentlichen und privaten Leistungsermöglicher*innen sowie den unterschiedlichen Leistungsempfänger*innen.

Er ist verantwortlich für die Ressourcenplanung sowie für die Beschaffung der öffentlichen und privaten Mittel des Vereins und koordiniert die verschiedenen Angebote des RFV Basel.

Chrigel Fisch

Chrigel Fisch

Fachleiter | 50 %
chrigel@rfv.ch
T +41 61 201 09 76

Chrigel Fisch ist seit 1993 in der Basler Musikszene aktiv, zuerst im Musikbüro Fischer & Fisch der Kaserne Basel, danach bei BScene und dem Jugendkulturfestival Basel. Von 2004 bis 2011 betreute er die Laufentaler Band Navel. Er arbeitete nach dem Abschluss des Medienausbildungszentrum MAZ Luzern als freier Journalist und tritt als Autor von schlecht verkäuflichen Büchern in Erscheinung. Ansonsten: verheiratet, ein Kind, Teilzeit-Hausmann, Vollzeit-Langhaariger. Kind der Jugendunruhen in Zürich 1980/81.

Beim RFV betreut er die Kommunikation (Website, Social Media, News, Newsletter, Medienarbeit), hat Rockproof 2.011 und 2.017 geschrieben und treibt sich in dunklen, lauten Clubs und Kellern rum – gerne auch mit einem Bier.

Claudia Jogschies

Claudia Jogschies

Fachleiterin | 70 %
claudia@rfv.ch
T +41 61 201 09 73

Claudia Jogschies hat an der Uni Lüneburg Angewandte Kulturwissenschaften mit dem Hauptfach Musik studiert. Bereits während des Studiums hat sie diverse Stationen in der Musikwirtschaft durchlaufen, so u.a. als Veranstalterin im AStA-Wohnzimmer, in der Künstlerischen Leitung des Lunatic Festivals, im Booking beim Label Alison Records und als Musikredakteurin für motor.de.

Von 2013 bis 2017 war sie für die Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft tätig. Hier verantwortete sie insbesondere die Projektorganisation der Music Business Summer School. Daneben gehörten die Mitgliederkommunikation, die Öffentlichkeitsarbeit und die Organisation von Netzwerkveranstaltungen zu ihren Aufgaben. Parallel hierzu war sie als Bookerin für das Hamburg Jazzlabel Herzog Records tätig.

Beim RFV Basel betreut sie die Angebote im Bereich Professionals, Business, Events sowie Export und ist für das nationale und internationale Networking verantwortlich. Zudem betreut sie ausserordentliche Projekte und assistiert dem Geschäftsleiter beim Fundraising.

Seline Kunz

Seline Kunz

Fachleiterin | 70 %
seline@rfv.ch
T +41 61 201 09 78

Seline Kunz hat an der Uni Basel Pädagogik, Geschlechterforschung und Anglistik studiert und bis Herbst 2017 als wissenschaftliche Assistentin am Institut für Bildungswissenschaften der Uni Basel gearbeitet. Musikalisch ist sie seit 2009 als Lena Fennell unterwegs und hat bisher zwei Tonträger veröffentlicht (Seeker, 2015; Nauticus, 2011). Von 2014 bis 2017 war sie zudem im Vorstand von Helvetiarockt, der Schweizer Koordinationsstelle für Musikerinnen im Jazz, Pop & Rock, aktiv.

Beim RFV Basel betreut den Newcomer-Bereich wie u.a. die RFV-DemoClinic und die Coachings. Sie ist verantwortlich für das Education-Projekt «... macht Schule», die Sprechstunden und das jährlich durchgeführte Live-Fördergefäss Resonate. Sie gestaltet zudem das regionale und nationale Networking mit und ist Stellvertreterin der RFV-Geschäftsleitung. Beim RFV bringt sie ihr Engagement und Know-How für die Förderung von und Sensibilisierung für Diversität und Geschlechtergerechtigkeit in unterschiedlichen Formen ein: u.a. hat sie die «Vorstudie zum Frauenanteil in Basler Bands», welche im August 2018 veröffentlicht wurde, lanciert und durchgeführt.