Bunt! Basel Divers. Themenwoche zum IDAHOT 2019 vom 11. bis 18. Mai 2019
Bunt! Basel Divers. Themenwoche zum IDAHOT 2019 vom 11. bis 18. Mai 2019

Diversity mit dem RFV Basel am 13. Mai im Klara Basel

«Auf ein Bier mit dem RFV Basel», eine regelmässig stattfindende Veranstaltung, die den Dialog und das Networking zwischen Musiker*innen und dem RFV Basel anregt und stärkt, wird am 13. Mai 2019 zu «Diversity mit dem RFV Basel» – eine Begegnungszone zwischen Kulturszenen, Menschen und deren Perspektiven.

15/04/19  Seline Kunz

Woche zum Thema LGBT

Anlässlich des zum IDAHOT (International Day Against Homophobia and Transphobia), der jährlich am 17. Mai stattfindet, geht in Basel eine Themenwoche zum Thema LGBT über die Bühne. Unter dem Motto «Bunt! Basel divers» bieten unterschiedliche Institutionen von Samstag, 11. Mai 2019 bis Sonntag, 18. Mai 2019 Veranstaltungen an, die zum Austausch zu diesem Thema anregen soll.

Auch wir vom RFV Basel machen mit und zeigen einmal mehr Flagge für Diversität. Nach der Lancierung der Vorstudie zum Frauenanteil in Basler Bands, dem daraus hervorgehenden Diskussions-Panel am Bscene Clubfestival und konstantem niederschwelligem Engagement des RFV Basel im Bereich Sensibilisierung bezüglich Diversität im Alltagsgeschäft (z.B. Einführung des Gender-Stars in der gesamten Kommunikation des RFV Basel) freuen wir uns auf den informellen Austausch mit Getränk im Klara Basel. Der RFV Basel will mit dieser Veranstaltung den Austausch zwischen unterschiedlichen Formen des Musik-, Kunst- und Kulturschaffens, zwischen Begehrens- und Identitätsstrukturen und kulturellen Hintergründen (u.v.m.) fördern und anregen. Mit anderen Worten: Diversität in vielen Facetten und auf unterschiedlichen Ebenen. Wir sind überzeugt: Es ist genau diese Buntheit, die eine Kulturszene stark macht.

Youtube Video
Billie Holiday – Strange Fruit Live (1959)

Den Horizont erweitern

Hinter der Themenwoche steht der Verein BAS3L.org, der sich für den Austausch zu aktuellen gesellschaftlichen Themen einsetzt. Michela Seggiani und Johannes Sieber, die Initiant*innen von BAS3L.org, haben sich zum Ziel gesetzt, Plattformen zu schaffen, die Wissen und gegenseitiges Verständnis für unterschiedliche Positionen generieren und dadurch einen breiten Diskurs ermöglichen.

Also: Hingehen und Horizont erweitern. Das ganze Programm gibt es hier.

Datum: Montag, 13. Mai 2019
Ort: Klara, Clarastrasse 23, Basel
Zeit: 19 bis 22 Uhr

Wir freuen uns auf euer Kommen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Youtube Video
Zeal & Ardor – Stranger Fruit (Live at Lowlands 2018)

[Der Song beginnt bei 26:58]

Seline Kunz

Seline Kunz

Fachleiterin | 70 %
seline@rfv.ch
T +41 61 201 09 78

Seline Kunz hat an der Uni Basel Pädagogik, Geschlechterforschung und Anglistik studiert und bis Herbst 2017 als wissenschaftliche Assistentin am Institut für Bildungswissenschaften der Uni Basel gearbeitet. Musikalisch ist sie seit 2009 als Lena Fennell unterwegs und hat bisher zwei Tonträger veröffentlicht (Seeker, 2015; Nauticus, 2011). Von 2014 bis 2017 war sie zudem im Vorstand von Helvetiarockt, der Schweizer Koordinationsstelle für Musikerinnen im Jazz, Pop & Rock, aktiv.

Beim RFV Basel betreut den Newcomer-Bereich wie u.a. die RFV-DemoClinic und die Coachings. Sie ist verantwortlich für das Education-Projekt «... macht Schule», die Projekt-Beiträge, die Sprechstunden und das jährlich durchgeführte Live-Fördergefäss Resonate. Sie gestaltet zudem das regionale und nationale Networking mit und ist Stellvertreterin der RFV-Geschäftsleitung. Beim RFV bringt sie ihr Engagement und Know-How für die Förderung von und Sensibilisierung für Diversität und Geschlechtergerechtigkeit in unterschiedlichen Formen ein: u.a. hat sie die «Vorstudie zum Frauenanteil in Basler Bands», welche im August 2018 veröffentlicht wurde, lanciert und durchgeführt.