Inez © 2020
Inez © 2020

RSC 3/2020: Breite Popförderung in Zeiten von Corona

Dritte Juryrunde RegioSoundCredit: Gleich zwölf Bands und Musiker*innen aus der Region Basel erhalten für ihre geplanten Projekte Förderbeiträge vom RegioSoundCredit des RFV Basel in der Höhe von insgesamt 40 000 CHF.

23/10/20  Doktor Fisch

Mehr Förderbeiträge – tiefere Summen pro Band: So lässt sich das Verdikt der unabhängigen Fachjury des RegioSoundCredit Ende Oktober 2020 zusammenfassen – oder salopper gesagt: spread the money, not the virus!

Zwölf Bands und Musiker*innen aus der Region können ihre Projekte mit Beiträgen des RFV Basel in die Tat umsetzen. Ob Live-Album aus der St. Jakobshalle, Tonträger auf Vinyl oder digital, Musikvideoproduktionen, Kino-Konzerttournee oder Musik für Videogames: Die RSC-Jury spricht Beiträge an verschiedene Projekte in den Genres Pop, Alternative Rock, HipHop, Electronica, Chanson, Garage Rock und Metal. Weitere zwei Bewerbungen von jüngeren Bands empfiehlt die Jury der Jugendkulturpauschale von Kultur Basel-Stadt weiter.

Zatokrev © Matthias Willi 2018
Zatokrev © Matthias Willi 2018

Album-Produktionsbeiträge an Urgesteine Zatokrev und The Lombego Surfers

Den höchsten Beitrag (6 000 CHF) erhält die Basler Desert-Rock-Musikerin Ines Brodbeck aka Inez (Bild ganz oben) für ihr nächstes Album samt Musikvideo. Das Album soll im Mai 2021 auf dem Basler Label Czar of Crickets Productions erscheinen, eine erste Single ist bereits für Ende November angekündigt. Die RSC-Jury hatte bereits für Inez’ letztes Album und die darauffolgende Tournee Beiträge gesprochen.

Mit 5 000 CHF unterstützt die unabhängige RSC-Jury das neue Album der Post / Doom-Metal-Band Zatokrev. Das Album soll in knapp einem Jahr veröffentlicht werden und wird mit dem Vorgänger Silk Spiders Underwater (2015) eine konzeptuelle Fortsetzung bilden, so die Band, die vom RSC bereits den fünften Beitrag in sieben Jahren erhält.

Ebenfalls ein sicherer Basler Nischen-Exportfaktor ist das Garage-Rock-Trio The Lombego Surfers, dem die RSC-Jury ebenfalls einen weiteren Förderbeitrag (4 000 CHF; der fünfte in zwölf Jahren) für das neue Album zuspricht – das 13. (!) in der langen Karriere der Kultband. Es ist für Sommer 2021 geplant, erscheint wieder beim bewährten deutschen Indie-Label ​Flight 13 Records​ und trägt natürlich die visuell unverkennbare Handschrift von Illustrator Dirk Bonsma.

Inez

26/10/2020
Inez © 2020
Inez © 2020

Beiträge
6 000 CHF | RegioSoundCredit Tonträger, Musikvideo | 2020
2 000 CHF | RegioSoundCredit Tournee | 2019
5 000 CHF | RegioSoundCredit Tonträger, Musikvideo, Tournee | 2018

Zatokrev

26/10/2020
Zatokrev © Matthias Willi 2018
Zatokrev © Matthias Willi 2018

Beiträge
5 000 CHF | RegioSoundCredit Tonträger, Musikvideo | 2020
5 000 CHF | RegioSoundCredit Tournee | 2019
5 000 CHF | RegioSoundCredit Tournee | 2018
4 000 CHF | RegioSoundCredit Tonträger, Musikvideo, Tournee | 2017
5 000 CHF | RegioSoundCredit Tournee | 2013

The Lombego Surfers

12/11/2020
The Lombego Surfers © Matthias Willi 2017
The Lombego Surfers © Matthias Willi 2017

Beiträge
4 000 CHF | RegioSoundCredit Tonträger | 2020
3 000 CHF | RegioSoundCredit Tonträger | 2017
4 000 CHF | RegioSoundCredit Tonträger, Tournee | 2013
4 000 CHF | RegioSoundCredit Tonträger | 2010
5 000 CHF | RegioSoundCredit Tournee | 2008

Carvel' 2020 © Alba Bouvier
Carvel' 2020 © Alba Bouvier

Erstmalige Beiträge auch an jüngere Bands wie Carvel’ oder Sam Himself

4 000 CHF Popförderung gehen an das Projekt Kappa Mountain, das von den Basler Musikern Mischa Nüesch (besser bekannt als Audio Dope, den amtierenden Träger des Basler Pop-Preis) und Matthias Gusset betrieben wird. Kappa Mountain werden im Frühling 2021 ihr zweites Album über Radicalis Music Basel veröffentlichen (das erste findet sich hier). Es ist der erste RSC-Beitrag an die Band.

Auch der erste direkte RSC-Beitrag (3 000 CHF) ist für das Indie-Electro-Pop-Quartett Carvel’ (Bild oben) zu vermelden. Die neue EP samt Musikvideo wird es kurz nach Silvester geben, eine Tournee ist ebenfalls geplant. Auch das baslerisch-kanadische Chanson-Pop-Duo Cadavre Exquis ist aktuell auf Tournee (Daten jedoch zum Teil verschoben) durch die Studiokinos der Schweiz. Der RSC unterstützt nach dem Album, das die Filmmusik zur Geschichte dieser Band beinhaltet (Fly In, Fly Out, so der Film) auch die Tournee, die wegen Corona bereits im Frühling 2020 verschoben werden musste.

Eine ähnliche Corona-Geschichte weiss der Musiker aka Sam Himself zu erzählen, der seit längerer Zeit in New York lebt, während seines Heimaturlaubs im Frühling jedoch vom Coronavirus überrascht wurde und seither wieder in Basel festsitzt. Er plant im Herbst 2020 und Frühling 2021 eine Live-Tournee in der Schweiz – sofern die Corona-Krise dies zulässt. Der RSC unterstützt sein Vorhaben, für das Sam Himself in Basel rekrutierte Musiker*innen mit dabei haben wird, mit 3 000 CHF erstmaliger Popförderung.  

Kappa Mountain

26/10/2020
Kappa Mountain 2020 © Basil Schubert
Kappa Mountain 2020 © Basil Schubert

Beiträge
4 000 CHF | RegioSoundCredit Tonträger | 2020

Carvel'

26/10/2020
Carvel' 2020 © Alba Bouvier
Carvel' 2020 © Alba Bouvier

Beiträge
3 000 CHF | RegioSoundCredit Tonträger, Musikvideo, Tournee | 2020
5 000 CHF | RegioSoundCredit Tonträger | 2017
8 000 CHF | Firewire Bandcontest Coaching | 2013

Sam Himself

26/10/2020
Sam Himself (c) Stefan Tschumi
Sam Himself (c) Stefan Tschumi

Beiträge
3 000 CHF | RegioSoundCredit Tournee | 2020

Pop / Indie / Rock

Cadavre Exquis

26/10/2020
Cadavre Exquis © 2019
Cadavre Exquis © 2019

Beiträge
3 000 CHF | RegioSoundCredit Tournee | 2020
2 000 CHF | RegioSoundCredit Tonträger | 2019

Pyro © Dedi Basel 2018
Pyro © Dedi Basel 2018

Beiträge für Pyro, Kavka Kaya, Baum und Beatschnitzer Black Tiger aka Beat Baur

3 000 CHF gehen auch an den bekannten Basler/Münchensteiner Rapper Pyro vom Kollektiv Rappartment, der wie immer sein Herz auf der Zunge trägt und sein neues Album im Februar rausbringen will. Es wird der Nachfolger zu Rohkost von 2017. Den gleichen Förderbeitrag spricht die Jury an Lucien Guy Montandon, der als Guy Mandon Platten veröffentlicht, nun aber unter seinem bürgerlichen Namen die Soundspur für ein Videogame abliefern wird (dritter RSC-Beitrag für ihn).

Eine Weile ruhig war es um das Electro-Projekt Kafka Kaya von Julien Bitter, der einst mit seiner Fricktaler Band Venetus Flos / Zeno die Region unsicher machte. Seit einigen Jahren lebt er bereits in Berlin, hat dort studiert und seinen Hochschulabschluss in Musikproduktion hingelegt. Nun wird es wieder mehr zu hören geben von Kafka Kaya: Anfang 2021 ist eine neue EP angekündigt, die vom RSC mit 2 000 CHF unterstützt wird (zweiter Beitrag an Kafka Kaya).

Zum Schluss unterstützt die RSC-Jury zwei Basler Meister: der Singer-Songwriter Baum erhält 2 000 CHF für ein geplantes Live-Album, das in der St. Jakobshalle aufgenommen werden soll. Mit ebenfalls 2 000 CHF wird die Beat-Produktionsarbeit des Rapper Black Tiger unter dem Namen Beat Baur unterstützt (Black Tigers aktuelles neues Soloalbum Transformation gibt es derweilen weiterhin hier zu hören und kaufen).

RegioSoundCredit: Neu mit 125 000 CHF pro Jahr
Das erste RegioSoundCredit-Jahr mit dem vom Grossen Rat Basel-Stadt erhöhten Budget ist damit vorüber (mehr dazu hier). Sage und schreibe 38 Beiträge an Basler Bands und Musiker*innen in der Höhe von insgesamt 126 000 CHF konnten in drei Jurysitzungen gesprochen werden, so viel wie noch nie.

Aber auch die Nachfrage nach Popförderung ist ungebrochen hoch. Gerade in der aktuellen Corona-Krise, die sowohl die produzierende Popmusikszene wie auch die Live-Musikszene härter trifft als andere Branchen – Stichwort Nachtkultur –, ist auch die direkte monetäre Unterstützung von Bands und Musiker*innen existenziell wichtig. Ausserdem wird ein Ja zur Trinkgeldinitiative in Basel-Stadt am 29.11.2020 die Mittel auch für die Popkultur der Stadt längerfristig sichern und auf ein Niveau erhöhen, das der Bedeutung der jungen Kultur auch gerecht wird.

RegioSoundCredit: Bewährte Popförderung seit 2004
Seit 2004 hat der RFV Basel über den RSC rund 1,33 Mio. CHF an insgesamt 326 Projekte von Bands und Musiker*innen in der Region Basel vergeben. Seit Anfang 2020 kann die unabhängige Fachjury 125 000 CHF pro Jahr vergeben; 2004 waren es noch 44 000 CHF. Die Ausgestaltung und die Bedingungen des RSC sind über die Jahre hinweg immer wieder an die Veränderungen im Musikgeschäft angepasst worden – und werden dies auch weiterhin tun.

Pyro

26/10/2020
Pyro © Dedi Basel 2018
Pyro © Dedi Basel 2018

Beiträge
3 000 CHF | RegioSoundCredit Tonträger, Musikvideo | 2020
3 000 CHF | RegioSoundCredit Tonträger | 2017
4 000 CHF | RegioSoundCredit Tonträger | 2007
3 000 CHF | Religions Basel | 2005

Lucien Guy Montandon

12/11/2020
Lucien Guy Montandon 2020
Lucien Guy Montandon 2020

Beiträge
3 000 CHF | RegioSoundCredit Tonträger | 2020

siehe auch Guy Mandon

Kafka Kaya

26/10/2020
Kafka Kaya (c) 2020
Kafka Kaya (c) 2020

Beiträge
2 000 CHF | RegioSoundCredit Tonträger | 2020
5 000 CHF | RegioSoundCredit Tonträger | 2015

Baum

26/10/2020
Baum (c) Alma Buchli 2020
Baum (c) Alma Buchli 2020

Beiträge
2 000 CHF | RegioSoundCredit Tonträger, Musikvideo | 2020
5 000 CHF | RegioSoundCredit Tonträger | 2015

Black Tiger

29/10/2020
Black Tiger 2019
Black Tiger 2019

Beiträge
2 000 CHF | RegioSoundCredit Tonträger als Beat Baur | 2020
3 500 CHF | RegioSoundCredit Tonträger | 2020
3 000 CHF | RegioSoundCredit Musikvideo | 2019
5 000 CHF | Basler Pop-Preis (Anerkennungspreis) | 2016
5 000 CHF | RegioSoundCredit Künstlerisches Schaffen | 2014
19 000 CHF | BB goes CH  | 2000

siehe auch 1 City 1 Song

Nächste Bewerbungsfrist ist der 27. Januar 2021

Der RSC des RFV Basel wird drei Mal jährlich ausgeschrieben und richtet sich an erfahrene Musikschaffende (Bands und Musiker*innen), die eine künstlerisch engagierte, fachkundige Tätigkeit im Bereich Popmusik nachweisen können, über ein professionelles Umfeld verfügen und die Musikszene der Region Basel mitprägen.

Die nächste Bewerbungsfrist endet am 27. Januar 2021 um Mitternacht. Mehr zum Wettbewerb, den Teilnahmebedingungen und mehr gibt es hier.

Die unabhängige RSC-Fachjury 2020

  • Gisela Feuz, Kultur- und Musikjournalistin, Dozentin, Moderatorin, Musikerin, Bern
  • Joël Gernet, Rapper, Musiker, Journalist, Bonvinvant, Arlesheim
  • Muriel Rhyner, Musikerin, Songwriterin, Projektleiterin und Bookerin, Zug
  • Nik von Frankenberg, DJ, Produzent, Musiker, Journalist, Radiomacher, Basel
  • Fabienne Wolfschläger, OpenAir St. Gallen, Incognito Productions, Unique Moments Landesmuseum Zürich, St. Gallen

Für Muriel Rhyner und Nik von Frankenberg war diese Juryrunde die letzte. Turnusgemäss verlassen sie die RSC-Fachjury. Der RFV dankt Muriel und NIk herzlich für ihr Engagement, ihr wertvolles fachliches Know-how und natürlich für Ihren leidenschaftlichen Einsatz für unsere Musikszene!

Fachleitung RegioSoundCredit

Melanie Müller

Melanie Müller
Melanie Müller (c) 2018

Fachleiterin | 70 %
melanie@rfv.ch
T +41 61 201 09 73

Melanie Müller hat an der Züricher Fachhochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW) Public and Nonprofit Management studiert und bis 2019 am Zentrum für Kulturmanagement der ZHAW als wissenschaftliche Assistentin gearbeitet. Dort hat sie bei Forschungsarbeiten mitgewirkt oder hat Strategie- und Betriebskonzepte für Kulturinstitutionen entwickelt sowie Evaluationen von Organisationen und Projekten durchgeführt.

Sie ist zudem im Vorstand der BScene und leitet dort das Ressort Fundraising & Sponsoring und engagiert sich für Recht auf Stadt Basel.

Melanie ist die Mutterschaftsvertretung von Claudia Jogschies und unterstützt bis auf Weiteres die Angebote im Bereich Professionals, Business, Events sowie Export. Zudem betreut sie ausserordentliche Projekte und assistiert dem Geschäftsleiter beim Fundraising.