Soundclinic Herbst 2021 © neka.ch
Soundclinic Herbst 2021 © neka.ch

Wieder mit Live-Jury: Jetzt bewerben für die Soundclinic!

Basel sucht die besten Tracks: Musiker*innen und Producer*innen aus den Genres HipHop, Rap, Electronic, Club, Beats, RnB, Techno, Trap, Ambient und mehr können sich bis 8. September für die Live-Jurysession der Soundclinic bewerben.

19/08/21  Doktor Fisch

Es geht los – und es soll endlich wieder eine Live-Jurysession der Soundclinic des RFV Basel geben. Wer wird Nachfolger*in der letztjährigen Gewinner*innen BID, Blondie Snitch und Malummì?

Ab sofort können sich Musiker*innen und Producer*innen und natürlich auch Bands / Acts mit ihren Tracks für die Soundclinic bewerben. Das Bewerbungsfenster ist offen bis zum 8. September um Mitternacht.

Zu gewinnen gibt es projektbezogen einsetzbare Beiträge von je 2 000 CHF oder professionelle Coachings im Gegenwert von je 4 000 CHF – der*die Gewinner*in kann dies selber wählen. Mehr dazu weiter unten im Paper «Soundclinic: Kurz und knapp» und im Merkblatt.

Wann: Donnerstag, 28. Oktober 2021, Doors 19 Uhr, Live Jurysession 19:30 Uhr
Wo: Sääli im Restaurant Zum Goldenen Fass, Hammerstrasse 108, Basel, Eintritt frei
Moderation: Julia Oroszlan
Covid-19-Regelung: Maskenpflicht, Konsumation im Sitzen, die Platzanzahl ist beschränkt

Viel Know how: Jury v.l.: Daniel Kern, Julia Michels, Rosanna Grüter, Mischa Nüesch
Viel Know how: Jury v.l.: Daniel Kern, Julia Michels, Rosanna Grüter, Mischa Nüesch

Die Jury

Die Tracks hören sich wie immer vier top qualifizierte Leute an, die eine breite Perspektive und viel Erfahrung in unterschiedlichen Genres, dem Musikbusiness und dem Musikschaffen generell mitbringen. Alle zwei Jahre wechseln die Jurymitglieder und wir freuen uns sehr, neben dem bisherigen, Daniel Kern (Pyro), gleich drei neue Cracks in der Fachjury willkommen zu heissen – und (endlich wieder!) bei der Live-Jurysession begrüssen zu können:

  • Rosanna Grüter, langjährige Radiofrau bei SRF/ CH Beats und «Grüter&Bürgin», DJ Roxanne, Les Belles de Nuit, Medienproduzentin, Zürich (neu)
  • Julia Michels, Producerin und DJ als Juli Lee, Bern und Zürich (neu)
  • Mischa Nüesch, Musiker und Producer (Audio Dope, Kappa Mountain), Gewinner Basler Pop-Preis 2018, Juror m4music DTC, Basel (neu)
  • Daniel Kern, Rapper (Pyro, Rappartment), Producer, Basel (bisher)

Mehr zu den Jurymitgliedern in der App unten (auf den Namen klicken).

Rosanna Grüter

Rosanna  Grüter
Rosanna Grueter © 2020 zvg.

Jurymitglied Soundclinic 2021–

Rosanna Grüter hat die elektronische Musikszene des Landes in den letzten Jahren mitgeprägt wie nur wenige: Im Duo «Grüter&Bürgin» (SRF 3) moderierte und produzierte sie die einzige landesweite, elektronische Musiksendung der Schweiz; mit ihrem Kollektiv Les Belles de Nuit setzte sie sich aktiv für mehr Diversität im Nachtleben ein und als DJ Roxanne hat sie sämtliche wichtigen Clubs und Festivals der Schweiz bespielt. Weil Rosannas Freundinnen zu allem tanzen, was Herz, Funk und Seele hat, reicht ihr Spektrum von Classic House über Ethnotechno bis hin zu UK Bass. «Musik für Mädchen, die die Bewegung lieben, die Selbstvergessenheit und die Nacht. Und für alle Nicht-Mädchen, Halb-Mädchen, Möchtegern-Mädchen oder Hobby-Mädchen natürlich auch».

Bei Tag produziert Rosanna Grüter Filme, bei Nacht schlägt ihr Herz für die Musik. Sie lebt, liebt und arbeitet in Zürich.

Daniel Kern

Daniel Kern
Pyro © Dan Kern 2021

Jurymitglied Soundclinic 2020–

Daniel Kern aka Pyro ist seit über 20 Jahren in der Basler Rap- und HipHop-Szene unterwegs und seither eine feste Grösse in der Szene. 2008 hat er sein Debutalbum Hoffnigsfungge veröffentlicht und produziert seither unermüdlich Texte, Beats und Musik. Dies tut er solo und mit anderen – als Mitglied der Crew VinylBros und des Kollektivs Rappartment. Gemeinsam mit dem südafrikanischen Musiker Crosby produzierte er 2015 in Kapstadt  die EP World Is My Hood. Zwei Jahre später erschien das Album Rohkost (2017), aktuell (2021) hat er Superlative released.

Pyros Tracks finden grossen Anklang innerhalb und ausserhalb der HipHop- und Rapszene und in seinen Live-Shows springt der Funken blitzschnell von der Bühne ins Publikum über und zurück. Nicht zuletzt ist Pyro bekannt für seine selbstironische und reflektierte Art des Rap und auch für seine Offenheit bezüglich genreübergreifenden Kollaborationen – sei es als Gast von Roli Frei oder im Bird’s Eye bei der Reihe Hip-Hop meets Jazz.

Julia Michels

Julia Michels
Julia Michels © zvg.

Jurymitglied Soundclinic 2021–

Juli Lee aka Julia Michels ist DJ und Producerin und seit 2019 Resident im berüchtigten Klaus Club in Zürich. Sich keinem Genre unterordnen zu wollen, ist Teil dessen, was Juli Lees Musik ihren Reiz verleiht. Eigenwillig kombiniert sie groovige Rhythmen und treibende Basslines mit Elementen aus Funk, Disco, Soul und Rock und schafft es, trotz Diversität einen homogenen Sound entstehen zu lassen. Unter dem Strich lässt sich ihre Musik am ehesten im House-, Deephouse- und Techno-Bereich einordnen oder wie sie es ausdrücken würde: «zwischen 110 und 126 BPM». Dabei glaubt sie nicht an die Unterteilung des Dancefloors in Underground und Kommerz: «Ein Track ist gut, weil er gut ist, und wird nicht zwangsläufig schlechter, weil ihn mehr Leute hören.»

Als DJ strebt sie es an, ihr Publikum mit neuen, noch nicht überdosiert gehörten Sounds zu packen und hält es auch für die Aufgabe eines*einer DJs, gute Musik zu verbreiten, die sonst in der Informationsflut untergehen würde.

Julia Michels ist in Bern aufgewachsen und hat Tracks für verschiedene Releases produziert, die auf Labels wie etwa Myr, Well Done! oder King Street Recordings erschienen sind (zuletzt die Overrated EP, 2020 auf Myr). Zudem ist sie bereits für Live-Auftritte in Locations rund um die Welt gebucht worden.

Mischa Nüesch

Mischa Nüesch
Mischa Nüesch aka Audio Dope © Samuel Morris 2020

Jurymitglied Soundclinic 2021–

Mischa Nüesch schraubt als Audio Dope seit 2010 an seinem Klang-Kosmos und bereits 2012 erschien sein Debut, die EP Chameleon. Sechs Jahre später gewann mit Audio Dope erstmals ein Vertreter der elektronischen Musikszene den Basler Pop-Preis (2018). In jenem Jahr erschien auch sein selbstbetiteltes Longplay-Debut, auf dem der eigenwillige Basler Producer «vor allem mit der souveränen Leichtigkeit seiner Sounds, Samples und erzeugten Stimmungen» überzeugte. Seither ist Nüesch als Audio Dope und als Teil des Duos Kappa Mountain (mit Matthias Gusset) mit mehreren Releases (zuletzt: Superlunary, Radicalis Music, 2020) und auch für seine grosse Fanbase bei Spotify bekannt, während er sich als Live-Act sehr rar macht.

Mischa Nüesch hat bereits als Jurymitglied bei der Demotape Clinic am m4music in Zürich für die richtigen Insider-Tipps gesorgt (gewonnen hatte er selbst die DTC im Jahr 2016). Wir freuen uns, dass er nun auch in der Soundclinic des RFV Basel sein wertvolles Feedback und grosses Know how mit den Teilnehmer*innen teilt.

Die wichtigsten Teilnahmebedingungen

  • in der Region Basel (gem. Tarifverbund Nordwestschweiz ohne grenznahes Ausland) aktiv und wohnhaft bzw. gewesen, sowie einen direkten Bezug zur Region Basel (bei Bands muss dies mindestens auf die Hälfte der Mitglieder zutreffen).
  • nur Eigenkomposition sind zugelassen
  • Track ist noch unveröffentlicht, oder falls bereits veröffentlicht: nicht länger als ein Jahr her
  • noch keine Förderbeiträge des RFV Basel erhalten

Die Teilnehmer*innenzahl am 28. Oktober ist auf acht Musiker*innen / acht Tracks beschränkt. Die vollständigen Bewerbungsbedingungen finden sich im Merkblatt unten und sind verpflichtend. Im PDF «Soundclinic kurz und knapp» findet sich eine Checkliste.

Wir freuen uns auf eure Musik!

***Update: die Bewerbungsfrist ist abgelaufen***

Hier gibt's weitere Infos zum Wettbewerb Soundclinic und Kontakt für Rückfragen.